+
96 Kilogramm Mariuahana stellte der Rosenheimer Zoll 2012 auf einen Schlag sicher.

Bayerischer Zoll zieht Bilanz

Die Tricks der Drogenschmuggler

München - Der Kampf gegen Drogenschmuggel hält den bayerischen Zoll auf Trab. Stark angewachsen ist der Handel mit Anabolika. Auch eine immer populärer werdende Modedroge bereitet dem Zoll Sorgen.

Der Zoll hat im vergangenen Jahr in Bayern einen sprunghaft gestiegenen Handel mit illegalen Anabolika- Präparaten registriert. Wie das Zollfahndungsamt München am Mittwoch mitteilte, hat sich die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz 2012 im Freistaat auf knapp 500 fast vervierfacht. Gegenüber dem Jahr 2010 hat sich die Zahl der Verfahren sogar nahezu verzehnfacht. Auch die Zahl der sichergestellten Anabolika-Tabletten hat sich 2012 auf 89 000 fast verdreifacht.

Wie die Fahnder berichten, würden die Grundstoff meist aus Fernost eingeschmuggelt und in hiesigen Untergrundlaboren weiterverarbeitet.  Diese laienhaft eingerichteten Labore seien meist in der Wohnung der Täter. Die Produktion der verbotenen Substanzen erfolge unter fragwürdigen hygienischen Bedingungen mit nicht nachvollziehbaren Dosierungen der Wirkstoffe.

Spektakuläre Drogenfunde des Zolls

Spektakuläre Drogenfunde des bayerischen Zolls

Einen weiteren ernstzunehmenden Trend stellt der Schmuggel der Modedroge Crystal Meth aus Tschechien dar. Die sichergestellte Menge der stark süchtig machenden Droge verfünffachte sich im Vergleich zum Vorjahr.

Besonders skrupellos ging eine Gruppierung aus Nürnberg vor. Sie hefteten mit starken Magneten arglosen Besuchern von Asia-Märkten und Einkaufscentern in Tschechien eine Kunststoffbox mit Crystal unter die genutzten Fahrzeuge. Gegen drei der fünf Tatverdächtigen wurden Freiheitsstrafen in Höhe von drei und vier Jahren beziehungsweise fünf Jahren und zehn Monaten verhängt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare