+
Thorsten Otto und Julia Liebing von Bayern 3.

Trophäe gewonnen

Radiopreis: Jubel bei bayerischem Sender

Hamburg - Am Donnerstagabend wurde zum fünften Mal der Deutsche Radiopreis verliehen. Zehn Trophäen wurden vergeben - unter anderem an eine bayerische Sendung.

Radiomoderator Thorsten Otto und Redakteurin Julia Liebing von Bayern 3 haben am Donnerstagabend den Deutschen Radiopreis entgegen genommen. Die Sendung "Mensch, Otto!" erhielt für das Gespräch zwischen Thorsten Otto und der "Krankentrösterin" Gaby Sonnenberg die Auszeichnung in der Kategorie "Bestes Interview". Sonnenberg erkrankte selbst zweimal an Leukämie, verlor aber nie den Lebensmut.

Die Begründung der Jury: "Zu Gast bei Thorsten Otto von Bayern 3 blickt sie (Gaby Sonnenberg, Anm. d. Red.), mittlerweile geheilt, zurück auf die schwere Zeit. Dem Moderator gelingt durch seine einfühlsamen Interviewfragen das Portrait eines Menschen voller Zuversicht. Ein Gespräch wie unter Freunden, das die schweren Momente nicht zum allein beherrschenden Thema werden lässt und bei dem trotz der Ernsthaftigkeit der Umstände so manches Mal herzlich gelacht werden darf."

Bayern-3-Programmbereichsleiter Walter Schmich voller Stolz: "Wir freuen uns natürlich sehr, dass es jetzt mit dem Deutschen Radiopreis geklappt hat. Wir waren von Thorstens Talent als Talker immer überzeugt." Auch die zuständigen Redakteure dürfen nicht vergessen werden. "Unser großer Dank gilt aber auch seinen Redakteurinnen Marion Fuchs, Franziska Paskuda, Julia Liebing und Veronika Macher - alle zusammen bilden ein fantastisches Team, das Thorstens Sendung akribisch und mit viel Herzblut vorbereitet."

Deutscher Radiopreis: Das sind die Gewinner

Am Donnerstagabend waren in Hamburg die besten Radiomacher Deutschlands gefeiert worden. Bei der großen Gala im Hafen wurde zum fünften Mal der Deutsche Radiopreis verliehen. Vor etwa 1000 geladenen Gästen wurden zehn Trophäen vergeben.

Bayerns Radiomoderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Mikrofonen aus

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Charmant und schlagfertig führte Barbara Schöneberger durch den Abend und begrüßte als Laudatoren unter anderem Schauspieler Herbert Knaup, „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann und Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube. Um die Auszeichnung, die gemeinsam von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern verliehen wird, hatten sich 146 Sender mit 361 Beiträgen beworben. Die Gala wurde live von 57 Radiosendern übertragen, acht Dritte Programme sendeten zeitversetzt.

mm/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare