+
Ein Stau auf der Autobahn.

Staus an Feiertagen prognostiziert

ADAC warnt: An diesen Tagen gibt es an Ostern den meisten Verkehr

Rund um Ostern drohen bayernweit erhebliche Staus. Der ADAC gab nun bekannt, wann mit besonders viel Verkehr zu rechnen ist und wann es ruhiger ist.

München - Über Ostern zum Skifahren: An den Feiertagen wird es voll auf vielen Autobahnen in Bayern. Die Hauptreisewelle erwartet der ADAC am Gründonnerstag, wie eine Sprecherin des Verkehrsclubs am Mittwoch in München sagte. Da seien Urlauber, Ausflügler und Pendler unterwegs. Besonders viel los soll am Ostermontag sein. Entspanntes Autofahren dürfte lediglich am Sonntag möglich sein.

Gerade zu Ostern nutzten viele Menschen die Gelegenheit, um noch einmal Skifahren zu gehen, sagte die Sprecherin, das wirke sich besonders auf den Autobahnen in Richtung Österreich und Italien aus. Bei der Einreise nach Deutschland sei mit Grenzkontrollen zu rechnen.

Tanzverbot 2018 in Bayern: Regeln für Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern

Die Staugefahr sei rund um München am größten. Zudem rechnet der ADAC auf folgenden Strecken mit Verkehrsbehinderungen: A3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau; A6 Heilbronn - Nürnberg; A 7 Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen; A8 Stuttgart - München - Salzburg; A9 Berlin - Nürnberg - München; A95/B2 München - Garmisch.

Verkehrs-Chaos an Ostern: Reisende brauchen gute Nerven - besonders in Bayern

Die Polizei in Rosenheim weist zudem daraufhin, dass die Landesregierung in Tirol nach den Feiertagen, am kommenden Dienstag und Donnerstag, auf der Inntalautobahn in Richtung Süden Blockabfertigung für Lastwagen plant. Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A93 und auf der A8.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare