1. Startseite
  2. Bayern

33-jährige Frau in Wohnung getötet: Obduktion soll nun Erkenntnisse zur Todesursache bringen

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Einsatzkräfte der Polizei stehen vor einem Wohnhaus in Bad Windsheim, dem mutmaßlichen Tatort.
Einsatzkräfte der Polizei stehen vor einem Wohnhaus in Bad Windsheim, dem mutmaßlichen Tatort. © vifogra/dpa

In Bad Windsheim wurde eine 33-Jährige Frau leblos in der Wohnung gefunden. Ihr Ex-Mann gilt als Tatverdächtiger. Ein Richter prüft nun eine Untersuchungshaft.

Update vom 29. November, 10.25 Uhr: In Bad Windsheim ist eine 33-jährige Frau gewaltsam zu Tode gekommen. Nun soll ein Richter noch am heutigen Montag (29. November) über die Untersuchungshaft für den tatverdächtigen Ex-Mann entscheiden. Eine Obduktion soll außerdem weitere Erkenntnisse über die Todesursache bringen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Montag.

Die Polizei hatte die leblose Frau am Sonntag in einer Wohnung in Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) entdeckt. Nach Angaben der Ermittler starb sie durch äußerliche Gewalteinwirkung. Weitere Details nannte der Polizeisprecher zunächst nicht.

Der Ex-Mann hatte am frühen Nachmittag die Polizei zu der Wohnung gerufen. Er gilt als dringend tatverdächtig. In der Wohnung entdeckten die Einsatzkräfte auch ein mehrere Monate altes Baby, das zu Verwandten kam.

Bad Windsheim: Mann soll seine Ex-Frau umgebracht haben

Erstmeldung vom 28. November: Bad Windsheim - Ein 41-Jähriger Mann steht im Verdacht, seine Ex-Frau in einer Wohnung im mittelfränkischen Bad Windsheim getötet zu haben. Der Mann habe sich am frühen Nachmittag bei der Polizei gemeldet und gesagt, es sei etwas Schlimmes passiert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag (28. November).

33-Jährige in Bayern getötet: Ex-Partner unter dringendem Tatverdacht - Baby in der Wohnung gefunden

Beim Durchsuchen der der Wohnung fand die Polizei die leblose 33-Jährige und ihren Ex-Mann, der vor Ort auch unter dringendem Tatverdacht festgenommen wurde. Ein mehrere Monate altes Kind, das sich laut Polizei während des Tatgeschehens in der Wohnung befand, nahmen die Beamten in Obhut und brachten es bei Verwandten unter.

Nähere Informationen zu der Tat und dem Motiv nannte der Polizeisprecher zunächst nicht. Kriminalspezialisten und Mordermittler waren am Sonntagabend noch mit der Spurensicherung in der Wohnung beschäftigt.

Bad Windsheim: Polizei musste das Gelände absperren - Stimmung unter Schaulustigen aufgeheizt

Vor dem Haus in Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) sammelten sich nach Angaben des Polizeisprechers zahlreiche Schaulustige. Die Polizei musste das Gelände absperren, weil sich die Stimmung aufheizte. Ein 36-jähriger Mann habe sich so aggressiv verhalten, dass er in Gewahrsam genommen wurde. (dpa/jk)

Auch interessant

Kommentare