Mit dem Helikopter musste der Verletzte ins Klinikum Traunstein geflogen werden.
+
Der Verletzte musste mit dem Helikopter ins Klinikum Traunstein geflogen werden.

Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei vor Ort

Schwerer Motorrad-Unfall fordert Rettungskräfte: Hubschrauber im Einsatz

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Mit dem Hubschrauber musste ein schwerverletzter Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war auf der Deutschen Alpenstraße bei Schneitzelreuth in einer Kurve gestürzt.

Schneizlreuth – Eine gemütliche Sonntagsfahrt auf der Deutschen Alpenstraße im Berchtesgadener Land endete für einen 42-jährigen Motorradfahrer mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der Mann aus dem Landkreis Altötting war gegen 14.30 Uhr zwischen Mauthäusl und der Wegscheid am Antoniberg schwer gestürzt, meldet das Bayerische Rote Kreuz.

Motorradunfall in Schneizlreuth (Bayern) - Mann stürzt und verletzt sich schwer

Laut Ermittlungen der Reichenhaller Polizei fuhr der Motorradfahrer die Straße von Bad Reichenhall kommend Richtung Inzell entlang. In einer Kurve kurz nach der Abzweigung zum Weinkaser stürzte der 42-Jährige und schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Die Ursache für seinen Sturz ist noch nicht bekannt. Ein entgegenkommender 59-jähriger Autofahrer aus Simbach am Inn konnte sein Auto noch nach rechts lenken und somit Schlimmeres verhindern. Der Motorradfahrer und der Wagen prallten nicht zusammen, das Auto wurde jedoch leicht beschädigt.

Auf der engen Alpenstraße konnte der Hubschrauber nicht landen.

Unfall auf Alpenstraße: Hubschrauber kann schwerverletzten Motorradfahrer nicht sofort mitnehmen

Schnell eilten weitere Motorrad- und Autofahrer zur Unfallstelle und verständigten Polizei und Notarzt. Sofort schickte die Leitstelle Traunstein den Löschzug Karlstein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt aus Bad Reichenhall und dem Kufsteiner Notarzthubschrauber „Heli 3“ los. Jedoch konnte der Helikopterpilot auf der engen Alpenstraße nicht landen, der Rettungswagen* holte den Notarzt am Landeplatz in Weißbach ab und brachte ihn zur Erstversorgung an den Unfallort. Notarzt und Notfallsanitäter kümmerten sich um den 42-Jährigen und fuhren ihn dann im Rettungswagen bis zum Hubschrauber* mit dem er dann zum Klinikum Traunstein geflogen wurde.

Vor einiger Zeit hat sich ein ähnlich tragischer Unfall auf der Alpenstraße ereignet, dabei wurden zwei kleine Mädchen verletzt.

Nach schwerem Motorrad-Unfall: Feuerwehr Bad Reichenhall reinigt Straße

Die Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall regelte währenddessen den Verkehr und reinigte die Fahrbahn. Während der Rettungsaktion und der Unfallaufnahme durch die Reichenhaller Polizei kam es eine halbe Stunde lang zu Behinderungen. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.*

Kommentare