Weil sie die Scheidung einreichte

Dreifache Mutter umgebracht und verscharrt – nun stehen ihr Ehemann und Schwager vor Gericht

Eine 35-Jährige aus Memmingen war im August 2017 verschwunden, ihre Leiche wurde erst Wochen später gefunden. Nun stehen der Ehemann und sein Bruder wegen Mordes vor Gericht.

Memmingen (dpa/lby) – Eine schon lange in Deutschland lebende Syrerin hatte einen anderen Mann kennengelernt und wollte sich scheiden lassen. Deshalb sollen ihr Ehemann und sein Bruder die 35 Jährige in eine Falle gelockt und erdrosselt haben. Den Leichnam könnten sie in einem Industriegebiet in der Nähe des Allgäu-Airports vergraben haben. 

Knapp ein Jahr nach dem Verbrechen hat die Staatsanwaltschaft die zwei Männer, beides Deutsche mit syrischer Abstammung, wegen Mordes angeklagt. Der Prozess vor dem Memminger Landgericht werde voraussichtlich Ende August beginnen, sagte Staatsanwalt Thomas Hörmann am Mittwoch (4. Juli). Zuerst hatte die „Allgäuer Zeitung“ über die Anklage berichtet.

Wegen Mordes vor Gericht: Beide Männer seit Oktober ins U-Haft

Die 35-Jährige war am 23. August 2017 spurlos verschwunden. Nachdem sie nicht in ihre Wohnung in der Innenstadt von Memmingen zurückkam, meldeten Angehörige die Frau als vermisst. Die Polizei vermutete eine Straftat. Anfang Oktober wurde deswegen bei der Kripo eine Ermittlungsgruppe gebildet. Einige Wochen später kam es dann zu einer größeren Durchsuchungsaktion in mehreren Gebäuden. Wenige Tage später wurde die vergrabene Leiche der dreifachen Mutter entdeckt.

Die Angeklagten, damals 50 und 59 Jahre alt, wurden unmittelbar nach der Entdeckung der Toten festgenommen und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Laut Hörmann haben die beiden Männer die Tat bislang nicht gestanden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A94 in Richtung München gesperrt: Schwerer Unfall
Die A94 ist derzeit bei Ampfing in Richtung München komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Eine Umleitung wird eingerichtet.
A94 in Richtung München gesperrt: Schwerer Unfall
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Schulbusse kollidieren - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst läuft - 40 Verletzte
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Schulbusse kollidieren - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst läuft - 40 Verletzte
Hund Michl entdeckt das Leben
Er ist frech wie Michl aus Lönneberga. Und er erobert Herzen im Sturm. Die Tierschützerin Sandra Erling sucht für ihren vierbeinigen Mitbewohner, Hund Michl, ein Zuhause …
Hund Michl entdeckt das Leben

Kommentare