+
In Bayern sitzt das Du lockerer.

User sind sich uneinig

"Leicht unhöflich": Wird in Bayern zu oft geduzt?

München - Das "Du" sitzt in Bayern lockerer als nördlich des Weißwurstäquators. Doch nicht alle fühlen sich beim Du angesprochen.

Die meisten Bayern sehen keinerlei Probleme beim Duzen von fremden Leuten. "Das ist Tradition", oder "Mia san mia", sind sie sich auf den Facebook-Seiten der tz und des Münchner Merkur einig. Der Großteil der "Einheimischen" duzt generell.

Sympathie entscheidet

Andere entscheiden nach Sympathie, ob sie duzen oder siezen. Gabi K. beispielsweise schreibt: "Wenn jemand freundlich und sympathisch rüberkommt, dann duz' ich ihn/sie. Leute, die mir nicht 'liegen', siez' ich konsequent." Auch Itzi B. legt sich erst fest, wenn sie jemanden nett findet - oder eben nicht.

Alter ist wichtig

Aber die junge Frau wahrt den Respekt vor älteren Menschen. "Kommt auf Sympathie an, find ich ;-) und aufs Alter", schreibt sie. Bei älteren Leuten könne man auch vorher fragen, ob man Du sagen darf.

Eine Frage des Respekts?

Stefan F. dagegen erklärt: "Respekt voreinander hat nix mit Sie oder Du zu tun". Das sieht David G. aus dem Osten Deutschlands kritisch. Er meint mit einem Augenzwinkern: "Leicht unhöflich isses schon, aber so sind halt die Bayern ;-)."

Es kommt auf den Ort an

Dass es auch innerhalb Bayerns auf den Ort ankommt, davon ist Bea M. überzeugt. "Ich glaube, dass es in München und im nahen Umland längst keine Normalität mehr ist und eher als Respektosigkeit angesehen wird. Wenn man dagegen etwas weiter draußen ist, abseits vom Stadtgewurle, da ist es völlig normal und gehört zum Leben einfach dazu. ich mag diese Tradition", schreibt sie. 

Und eine andere Userin meint, nicht der Ort, sondern die Zeit entscheide über Du oder Sie. Wenn man sich länger kenne, komme das Du von selbst irgendwann.  

vu

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare