Aber auch 50.000 Auswanderer

Bayern wächst - Fast 45.000 neue Einwohner

München - Das Statistische Landesamt verzeichnet für den Freistaat ein Plus von rund 45.000 Einwohner im ersten Halbjahr. Dennoch haben gut 50.000 Menschen Bayern den Rücken gekehrt.

Bayerns Bevölkerung ist im ersten Halbjahr 2013 um mehr als 44 300 Einwohner gewachsen. Besonders Menschen aus EU-Mitgliedsstaaten in Süd- und Osteuropa suchten sich Bayern als neuen Wohnsitz aus, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. So zogen rund 42 000 Ausländer mehr in den Freistaat als wegzogen. Auch bei Inländern gab es ein Plus: Aus anderen Bundesländern zogen 55 200 Menschen nach Bayern, während gut 49 300 den Freistaat in Richtung anderer Bundesländer verließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare