Ein Kran entfernt die neue Brücke über die Erf wieder, nachdem sich herausgestellt hat, dass einer der Aufleger zu nicht hoch genug ist.
+
Ein Kran entfernt die neue Brücke über die Erf wieder, nachdem sich herausgestellt hat, dass einer der Aufleger zu nicht hoch genug ist.

Fertiges Bauwerk unbrauchbar

Peinliches Brücken-Fiasko in Franken: Fertiger Koloss nutzlos - Kindergartenkinder trösten Bürgermeister

  • Moritz Bletzinger
    vonMoritz Bletzinger
    schließen

Die fertige Brücke im fränkischen Bürgstadt sollte nur noch eingesetzt werden. Als der Koloss schon am Kran hängt, fällt aber ein peinlicher Fehler auf.

Bürgstadt - Das ist maximal unglücklich gelaufen. Bei Bürgstadt sollte eine neue Brücke über die Erf gelegt werden. Das ganze Vorhaben entpuppte sich aber auf der Zielgeraden als tonnenschweres Missgeschick. Zum Leidwesen einer Gruppe Kindergartenkinder. Denen musste der Bürgermeister das Fiasko dann erst einmal erklären.

Bayern: Brücken-Missgeschick fällt im letzten Moment auf - Polizeieskorte und Kran-Einsatz für nutzlosen Koloss

Extra von der Polizei über sieben Stunden durch die Nacht eskortiert, liegt der Stahl-Koloss jetzt ungenutzt auf einer Wiese herum. Der Kran hatte die neue Erfbrücke schon am Haken, ablegen konnte er sie aber wegen einer wichtigen Winzigkeit nicht.

Der Kranführer dürfte erstmal ziemlich überfragt gewesen sein. Die Brücke wollte einfach nicht gerade liegen. Kein Wunder. Sie ist 14,5 Zentimeter zu niedrig. Der Fabrikant kläre jetzt, ob man „etwas unterlegen“ könne“, erklärte Firmenchef Werner Glück, dem „Main-Echo“. Bis dahin wartet das 3,5-Tonnen-Bauwerk auf dem anliegenden Feld.

Bürgstadt in Franken: Anwohner müssen auf Brücke warten - Corona-Problematik dauert jetzt an

Die eigentlich provisorische Gerüstbrücke wurde schnell wieder aufgebaut. Denn die Stelle wird von Fußgängern und Radfahrern stark genutzt. Sehr ärgerlich für sie: Die mobile Ersatzbrücke ist zu schmal, als dass zwei Personen sauber aneinander vorbei kommen. Zu Zeiten der Corona-Pandemie ist das natürlich besonders heikel.

Weniger als 15 fehlende Zentimeter sorgen jetzt dafür, dass die Anwohner noch länger auf ihre neue Erfbrücke warten müssen. Das ansehnliche Gebilde aus Aluminium und Stahl lacht sie jetzt auch noch direkt neben der Übergangslösung an. Wie konnte das passieren? Seine Firma hätte mit zwei Bestandsplänen gearbeitet, erläutert Werner Glück, „vor Ort war es dann anders.“

Unangenehm wurde es für die Verantwortlichen dann noch mehr. Eine Kindergartengruppe war eingeladen um die Brücke als erste feierlich zu überqueren. Daraus wurde für die Kleinen aber nichts - zunächst.

Brücken-Fiasko bei Bürgstadt: Kindergartenkinder trösten Bürgermeister - mit LEGO geht auch mal was schief

„Die Brücke passt nicht“, tröstete Bürgermeister Thomas Grün die Kinder höchstselbst. Versprach aber: „Dann könnt ihr nochmal kommen und zuschauen, wie die Brücke eingesetzt wird.“ Die verständnisvollen Kindern nahmen es ihm nicht krumm und spendeten ihrerseits Trost. Kann ja mal passieren. Bei ihren LEGO-Bauwerken passen auch nicht immer alles.

In München wurde ähnliches Projekt in ganz anderen Dimensionen jüngst erfolgreich zu Ende gebracht. Eine 1.300 Tonnen schwere Brücke musste bewegt werden. Nur die S-Bahn litt etwas unter der superlativen Aktion.

Mehr zum Thema

Kommentare