Bayern gibt 8500 Euro je Schüler und Student aus

München - In Bayern wurden im Jahr 2009 für jeden Schüler und Studenten 8500 Euro ausgegeben. Damit lagen die jährlichen Gesamtausgaben für Bildungseinrichtungen im Freistaat über dem Bundesdurchschnitt.

Dieser liegt bei 7900 Euro. Die OECD-Länder lassen sich dies im Schnitt 7400 Euro kosten. Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in München mit.

Die Studienanfängerquote hat sich in Bayern demnach seit 2000 um knapp 30 Prozent deutlich erhöht. Sie lag 2010 mit knapp 39 Prozent aber weiter unter dem Bundesdurchschnittswert von etwa 42 Prozent und deutlich unter dem OECD-Durchschnitt von etwa 61 Prozent.

Im Jahr 2010 hatten etwa 18 Prozent der bayerischen Bevölkerung im Alter zwischen 25 und 64 Jahren einen Hochschulabschluss. Etwa 29 Prozent verfügten über einen sogenannten tertiären Ausbildungsabschluss - also etwa von einer Fachschule, Fach- oder Berufsakademie oder eine Erzieherausbildung. Im Bundesdurchschnitt erreichten 27 Prozent der Erwachsenenbevölkerung dieses Ausbildungsniveau (OECD-Durchschnitt: 32 Prozent).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare