Bayern heult auf: Sirenen-Probealarm im Freistaat

München - Ganz Bayern heult: Am Mittwochvormittag prüft der Freistaat sein Sirenen-Warnsystem. Wir sagen Ihnen, worauf Sie sich einstellen müssen.

Ab 11 Uhr wird es in ganz Bayern laut: Das Innenministerium testet in sämtlichen Regierungsbezirken sein Sirenenwarnsystem. Eine Minute lang wird der auf- und abschwellende Heulton zu hören sein, der die Bürger im Ernstfall veranlassen soll, Radios und Fernseher einzuschalten.

Der Probealarm dient laut Innenministerium nicht nur dazu, die Funkionsfähigkeit zu überprüfen - die Bürger sollen gleichzeitig auf die Bedeutung des Heultons hingewiesen werden.

Bayerns Sirenen befinden sich im 25-Kilometer-Umkreis von Atomkraftwerken und Betrieben mit besonderem Gefahrenpotenzial. Daneben gibt es noch die Feuerwehrsirenen. In einigen Gemeinden, die keine festinstallierten Sirenen haben, werden auch die mobilen Sirenenanlagen getestet.

Einen Überblick, welche Gemeinden betroffen sind, finden Sie hier.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare