Hund fletscht die Zähne
+
Ein Hund hat in Mittelfranken einen Buben in die Hand gebissen.

Sie war mit einer anderen Frau unterwegs

Trotz Leine: Hund beißt Buben (6) - und seine Besitzerin haut einfach ab

Unglaubliche Reaktion einer Hundehalterin: Am Sonntag attackierte ein Hund einen Buben (6) - und die Besitzerin machte sich einfach aus dem Staub.

Marloffstein - Ein Hund hat in Mittelfranken einen sechsjährigen Jungen gebissen, die mutmaßliche Halterin ist anschließend geflüchtet. Der Bub habe seine Mutter bei einem Spaziergang mit dem Rad begleitet, als ein etwa kniehoher weißer Hund ihn ins rechte Handgelenk gebissen habe, teilte die Polizei am Montag mit.

Ein ganz ähnlicher Fall geschah vergangene Woche in München. Hier haben sich zwei Hunde in einen Dreijährigen verbissen.

Wie die Mutter den Beamten sagte, war der Hund angeleint. Die Hundehalterin sei mit einer zweiten Frau unterwegs gewesen. Beide flüchteten nach der Attacke in Marloffstein (Landkreis Erlangen-Höchstadt) am Sonntagnachmittag.

Ein Briefträger ist in Gröbenzell von einem Hund gebissen worden und hat nun Anzeige erstattet. Jetzt kam raus: Das Tier ist unter den Briefträgern schon lange gefürchtet.

dpa

Lesen Sie auch: 

Vier kleine Kinder und Mutter sterben in Flammen - Ermittler nennen Details

„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannt“ - Horrorunfall auf der A3

Party eskaliert völlig: 16-Jähriger rennt mit Wahnvorstellungen auf Straße und wird zweimal angefahren

Kommentare