Zahl seit den 80ern verdoppelt

Bayern ist Urlaubsziel Nummer eins - Tourismus auf Rekord-Niveau

Die Ferien haben begonnen, und ab geht es in den Urlaub. Ein beliebtes Urlaubsziel hat in diesem Jahr schon einen neuen Touristenrekord aufgestellt. 

Fürth - Immer mehr Touristen kommen nach Bayern. Im ersten Halbjahr wurden 16,6 Millionen Gäste gezählt, gut vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das war ein Rekordwert. Allein im Juni gab es ein Plus von fast zehn Prozent - mutmaßlich bedingt durch schönes Wetter und die späten Pfingstferien, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Montag mitteilte. Besonders gefragt waren die Campingplätze, die ein Fünftel mehr Übernachtungen verzeichneten.

Aus welchen Regionen und Ländern die vielen zusätzlichen Besucher kamen, hat das Landesamt noch nicht ermittelt. Die Zahl der ausländischen Touristen stieg im ersten Halbjahr um 5,8 Prozent, die Zahl der deutschen Gäste um 3,5 Prozent. 2016 führten Niederländer die Statistik an: Sie stellten fast ein Zehntel der ausländischen Gäste, gefolgt von Österreichern und US-Bürgern.

Seit Mitte der 80er Jahre hat sich die Zahl der Touristen in Bayern mehr als verdoppelt: von rund 16 auf über 35 Millionen Gäste pro Jahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Zunächst hieß es, jemand sei mit einem Messer verletzt worden. Als die Polizei am Tatort ankam, fand sie einen 53-Jährigen in einer ganz anderen, misslichen Lage.
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Bei dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 48-jähriger Autofahrer in Oberbayern tödlich verunglückt.
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
In Nürnberg sind innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat eine Beschreibung …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären
Mehr als 42 Jahre nach dem Verschwinden eines Mädchens in der nördlichen Oberpfalz will die Polizei einen mutmaßlichen Mord doch noch aufklären.
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären

Kommentare