+
Spitzenreiter: Die Bayern kaufen einer Studie zu Folge die meiste Wurst.

Bei Bier nur im Mittelfeld

Bayern kaufen die meiste Wurst

Nürnberg - Die Bayern sind Spitzenreiter: Allerdings nicht wenn es ums Bier geht. Laut einer Umfrage kaufen sie dafür deutschlandweit am meisten Wurst.

Eine Weißwurst und ein kühles Weizen, schon ist der gemeine Bayer nach gängiger Vorstellung glücklich. Dabei geben Menschen in anderen Bundesländern zumindest beim Einkauf im Laden viel mehr Geld für Bier aus, wie das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK am Freitag unter Verweis auf eine repräsentative Studie mitteilte. Demnach hat ein durchschnittlicher Haushalt in Sachsen im vergangenen Jahr für 145 Euro Bier eingekauft - die Bewohner des Freistaats kamen mit 120 Euro nur auf Platz sechs im Ländervergleich. Dafür bestätigte sich das Klischee der deftigen Küche: Die Bayern legten für Wurstwaren so viel Geld auf den Tisch wie kein anderes Bundesland. 372 Euro waren es im Schnitt - Schlusslicht Berlin kam gerade einmal auf 224 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare