1. Startseite
  2. Bayern

Gesundheitsamt warnt: Trinkwasser in bayerischer Stadt muss abgekocht werden - Keime entdeckt

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

Trinkwasser Wasserhahn
Im oberfränkischen Wunsiedel muss das Trinkwasser derzeit abgekocht werden. © Patrick Pleul/dpa

Wichtige Warnung für Fans von Leitungswasser: Im oberfränkischen Wunsiedel muss derzeit das Wasser abgekocht werden. Es wurden Verunreinigungen durch Keime entdeckt.

Wunsiedel - Bis auf Weiteres müssen die Bürger im oberfränkischen Wunsiedel (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) ihr Trinkwasser abkochen. Hintergrund: Bei einer Routinekontrolle des Wassers wurden sogenannte coliforme Keime entdeckt. Darüber informiert am Freitag, 17. Dezember, das Gesundheitsamt.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Keime im Trinkwasser entdeckt: Bürger in Oberfanken müssen Wasser abkochen

Von besagter Abkochanordnung sind neben dem Stadtgebiet Wunsiedel auch mehrere Ortsteile betroffen. Genauer: die Ortschaften Holenbrunn, Schönbrunn/Furthammer, Valetsberg, Breitenbrunn und Göringsreuth.

„Alle notwendigen Maßnahmen, darunter auch die Chlorung des Wassers, wurden bereits eingeleitet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Und weiter: „Das Gesundheitsamt informiert umgehend, sobald diese Abkochanordnung wieder aufgehoben werden kann.“

Bayern: Bürger in Wunsiedel müssen Wasser abkochen - Gesundheitsamt informiert

Als Ursache für das mit coliformen Keimen belastete Trinkwasser ist oft der Kot von Nutz- und Haustieren, der in die Gewässer durch Niederschläge getragen wird. Aber auch durch Düngereinsätze in der Landwirtschaft können die Keime durch Regen in den Wasserkreislauf übertragen werden.

Coliforme Keime umfassen eine Vielzahl von Arten und können daher unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen. In den meisten Fällen kann es jedoch zu Durchfall kommen.

Noch mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier. (kof)

Auch interessant

Kommentare