+
Wegen dieses Stücks Staatsstraße wurde die Grenze zwischen Bayern und Hessen verschoben: die sogenannte Hessenkurve.

Bayern um knapp zwei Hektar geschrumpft

München - Bayern ist am Freitag um knapp zwei Hektar geschrumpft. Warum damit das Hin und Her zwischen bayerischer und hessischer Polizei endet und ein Fußballverein jetzt echte Heimspiele bestreiten kann:

Der Freistaat ist ein Stück kleiner geworden. Bayern sei am Freitag um 1,8 Hektar geschrumpft, sagte eine Sprecherin der Bayerischen Staatskanzlei in München. Damit wird ein jahrzehntelanger Behördenstreit um die bayerische Staatsstraße 2305 beendet, die über ein Stück durch den hessischen Main-Kinzig-Kreis führte. Diese sogenannte Hessenkurve sei nun komplett bayerisch geworden. Dafür tauschte die bayerische Gemeinde Markt Mömbris fast zehn Hektar Wald- und Bachland gegen knappe acht Hektar Land der hessischen Gemeinde Freimarkt. So verschob sich die Grenze zwischen Mömbris (Kreis Aschaffenburg) und Freigericht (Main-Kinzig-Kreis).

Aufgrund eines komplizierten Staatenvertrages hatten sich Bayern und Hessen zuvor die Zuständigkeit für jenes kurze, unfallträchtige Straßenstück geteilt. “Auffahrunfälle in diesem Bereich hat bislang die bayerische Polizei geregelt“, erklärte ein Sprecher der Polizeiinspektion in Alzenau. Wenn der Unfallfahrer allerdings betrunken war, habe man den Fall an die Staatsanwaltschaft im hessischen Hanau übergeben müssen, da dies eine Straftat sei.

Damit ist nun Schluss: Im Juli 2010 hatte der bayerische Landtag nach eigenen Angaben einstimmig beschlossen, die bayerisch-hessische Grenze zu verschieben. “Wir haben durch die Regelung deutlich weniger bürokratischen Aufwand“, fasste der Polizeisprecher zusammen.

Trotz Flächentausch werden keine Hessen zu Bayern gemacht oder umgekehrt: “Die umgegliederten Flächen sind unbewohnt“, erklärte die Staatskanzlei-Sprecherin. Allerdings kann der bayerische Grenzland-Fußballverein “1930 Viktoria Brücken“ nun eine Premiere feiern: Während das Vereinsgebäude des Clubs bislang schon auf bayerischem Boden stand, während der Sportplatz hessisch war, sind nach der Flächenneuordnung nun auch die Heimspiele echte Heimspiele.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare