Die Bayern leben immer länger

München – Buben und Mädchen, die heute in Bayern zur Welt kommen, werden im Durchschnitt älter als je zuvor.

Das besagen die jüngsten Berechnungen zur Lebenserwartung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung. Mädchen dürften demnach 82,9 Jahre alt werden, Buben hingegen schon mit 77,9 Jahren sterben. Das sind etwa zwei Monate mehr als bei den Berechnungen des Vorjahrs. Um 1900 konnte man damit rechnen, dass ein Neugeborenes nur etwa halb so alt wird wie heute.

Auch wenn Frauen tendenziell älter werden als Männer – in den vergangenen 20 Jahren hat sich die Lebenserwartung der Geschlechter angenähert. Damals lagen sie 6,3 Jahre auseinander, heute sind es fünf. Für ältere Menschen ist die Lebenserwartung ebenso gestiegen. Eine Frau, die heute 65 Jahre alt ist, kann damit rechnen, dass sie noch 20,7 Jahre lebt. Männer haben in diesem Alter statistisch gesehen noch 17,5 Jahre vor sich. Bei der Berechnung im Vorjahr waren es bei Frauen noch etwa zwei Monate, bei Männern ein Monat weniger. Im Jahr 2050, so das statistische Bundesamt, sollen 60-jährige Deutsche noch fast 26 Jahre leben können.

Das ist mehr als die Lebenserwartung für Neugeborene, weil ältere Menschen die Risiken eines frühen Todes schon hinter sich gelassen haben. Dazu gehören die Säuglingssterblichkeit genau wie die Wahrscheinlichkeit, dass eine Zwanzigjährige in einem tragischen Autounfall ums Leben kommt.

Die Lebenserwartung ist ein statistischer Wert. Dafür wird das Durchschnittsalter derjenigen genommen, die in einem Zeitraum von drei Jahren verstorben sind. Die Lebenserwartung ist also eine Momentaufnahme aus der Bevölkerung.

kkr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare