+
Einer der zahlreichen Tourismusorte im schönen Bayern: der Tegernsee.

Bayern lockt immer mehr Touristen

Weil‘s bei uns so schee is

Bayern zieht immer mehr Touristen an. Das bestätigten die heute veröffentlichten Zahlen des Landesamtes für Statistik. Diese Bezirke schnitten dabei am besten ab.

Fürth - Bayern ist als Reiseziel bei Touristen nach wie vor sehr beliebt. Wie das Landesamt für Statistik am Dienstag in Fürth mitteilte, stieg die Zahl der Gästeankünfte in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 4,7 Prozent auf fast 28,9 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent auf mehr als 73,8 Millionen. 

Insgesamt nahm die Zahl der Gästeankünfte und Übernachtungen im Freistaat in allen Betriebsarten zu. Die höchsten Zuwächse verbuchten Hotels und Campingplätze.

Alle sieben bayerischen Regierungsbezirke vermeldeten für den Zeitraum von Januar bis September gestiegene Gäste- und Übernachtungszahlen. Die Reiseziele mit den höchsten Zuwachsraten waren Oberbayern, Schwaben und Mittelfranken.

dpa

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger nach Streit mit Kollegen schwer verletzt
Bei einem Streit zwischen zwei Arbeitskollegen im oberbayerischen Altötting ist ein 29-Jähriger schwer verletzt worden.
29-Jähriger nach Streit mit Kollegen schwer verletzt
Messerattacke in Nürnberg: Jugendlicher schwebt nach Angriff in Lebensgefahr
Messerattacke in Bayern: Ein 15-Jähriger ist bei einem Streit in Nürnberg durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.
Messerattacke in Nürnberg: Jugendlicher schwebt nach Angriff in Lebensgefahr
Auto rammt Mann - Fahrer lässt Schwerverletzten liegen
Ein 30-Jähriger ist im unterfränkischen Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) von einem Autofahrer gerammt und lebensgefährlich verletzt worden.
Auto rammt Mann - Fahrer lässt Schwerverletzten liegen
19-Jähriger läuft zu Fuß über die A9: Schwer verletzt
Ein 19-Jähriger ist beim Versuch, zu Fuß quer über die A9 bei Ingolstadt zu laufen, schwer verletzt worden.
19-Jähriger läuft zu Fuß über die A9: Schwer verletzt

Kommentare