+
Ein 65-Jähriger sahnte beim Lotto-Spiel ab. Er ist jetzt Multi-Millionär. 

Das hat der Glückspilz jetzt vor

Lotto-Spieler aus Bayern gewinnt astronomisch hohe Summe - und erfährt es zufällig aus der Zeitung

  • schließen

Er schlug die Zeitung auf und bekam wohl augenblicklich Herzrasen: Ein Bayer hat ein riesiges Vermögen beim Lotto gewonnen. 

Nürnberg -  Ein 65-Jähriger hatte unfassbares Glück: Ihn erwartet eine Überweisung von 11,3 Millionen Euro. Am 23. Mai knackte der Selbstständige den Doppeljackpot. Er gewann  im Lotto 6aus49 in der Gewinnklasse 1 (sechs Richtige mit Superzahl) und auch noch in der Gewinnklasse 2 (sechs Richtige ohne Superzahl). Um genau 11.352.207,50 Euro ist er nun reicher, weil niemand sonst diese sechs richtigen Zahlen ankreuzte. Investiert hatte der Mann für seinen Lottoschein 8,75 Euro! 

Lesen Sie auch: Lotto-Millionärin mit 16: Heute hat Callie alles verprasst - und bereut es nur aus einem Grund

Lotto-Gewinner aus Mittelfranken gibt sich ganz bescheiden

Von seinem Lottoglück erfuhr der Mittelfranke aus der Zeitung. Der Gewinner des Doppeljackpots wurde da noch gesucht, auch merkur.de berichtete im Mai über den unbekannten Glückspilz. Seinen Tippschein gab er anonym ab. Angesprochen auf die deutschlandweite Suche nach ihm, lächelt der 65-Jährige verschmitzt: „Dabei habe ich doch nichts verbrochen!“

Trotz seines astronomisch hohen Gewinns, sind die Wünsche des Franken bodenständig:  „Ich habe einige Reisen zu Museen in Europa vor, die ich noch nicht besucht habe.“ Etwas mehr ins Geld dürfte da schon sein zweiter Wunsch gehen: Er will seinen Bestand an Musikinstrumenten aufrüsten. Hier darf es auch etwas kostspieliger sein. 

Einen Betrag will der Lotto-Multimillionär auch in seine kleine Beratungsfirma stecken, denn an den Ruhestand denkt der verheiratete Selbstständige noch lange nicht. „Ohne Arbeit wäre mir langweilig“, gesteht er. 

Man braucht aber nicht immer sechs Richtige für die Lotto-Millionen. Auch drei Richtige können reichen: 

Frisch gebackene Lotto-Multimillionäre aus Bayern

20 Jahre lang 10.000 Euro jeden Monat - fürs Nichtstun! Dieses Glück winkt einem Oberpfälzer, der bei der Glücksspirale das richtige Los gezogen hatte. Es sei denn, er entscheidet sich anders. Eine schwierige Entscheidung, wie merkur.de meldete.

Riesiges Glück hatte im Mai auch ein Lotto-Spieler aus Oberbayern. Der Familienvater reagierte extrem cool auf seinen Gewinn von über acht Millionen Euro, schrieb merkur.de.

Ein 75-jähriger Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.

Mit über einer Million Euro gab es auch für einen weiteren Lotto-Spieler aus Bayern einen großen Gewinn.

Oberbayerin wird Lotto-Millionärin und ist nicht überrascht: „Wundert mich überhaupt nicht, dass ...“

Mit einem Quersummenspiel aus ihrer Lieblingszahl wird eine Frau aus Oberbayern zur Millionärin. Überrascht ist sie nicht, die Zahl habe ihr schon immer Glück gebracht, behauptet sie. 

mag

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei stoppt Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare