+
Unglaubliche 28 Millionen Euro liegen im Lotto-Jackpot.

Bayern im Lotto-Fieber - Zahl der Scheine steigt sprunghaft

München - In Bayern hat das Lotto-Fieber zu einem Ansturm auf die Annahmestellen geführt. Wenn der Jackpot eine zweistellige Höhe erreicht, steige die Zahl der Spielscheine um 20 bis 30 Prozent, sagte ein Sprecher der Staatlichen Lotterieverwaltung Bayern am Dienstag in München.

Während normalerweise 2,2 Millionen Scheine pro Woche abgegeben würden, seien es dann 2,7 Millionen. "Viele reizt der Jackpot." Ist er geknackt, lasse das Interesse aber wieder nach. An diesem Mittwoch (28. Januar) wird der Lottotopf mit 28 Millionen Euro gefüllt sein - das ist der dritthöchste Wert der deutschen Lottogeschichte.

dpa

Lesen Sie auch

Lotto-Jackpott nicht geknackt - 28 Millionen im Topf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare