+
Mehr Touristen kommen wieder nach Bayern und genießen die Schönheit der Landschaft - wie hier im Altmühltal.

Nach Bayern zieht es wieder mehr Urlauber

München - Das Krisenjahr 2009 hat auch die Hotels, Pensionen und Gaststätten in Bayern stark gebeutelt. Ein Jahr später geht es für den heimischen Tourismus endlich wieder bergauf...

Mehr als 5,2 Millionen Besucher haben in den ersten drei Monaten dieses Jahres in Bayern Urlaub gemacht. Dies sind rund 6,5 Prozent mehr als im ersten Quartal des Jahres 2009.

Vor allem die Zahl der Touristen aus dem Ausland nahm zu, wie das bayerische Wirtschaftsministerium am Freitag in München berichtete. Hier gab es ein Plus von 12 Prozent. Auch die Zahl der Übernachtungen stieg um 3,6 Prozent auf 14,7 Millionen an. In der Oberpfalz und in Oberfranken gab es sogar 8,7 und 6,7 Prozent mehr Übernachtungen.

Insgesamt konnten die Hotels und Pensionen im Freistaat damit die Einbußen zu Beginn des Krisenjahres 2009 teilweise wettmachen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin und Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare