+
Rund 40.000 Schüler an Bayerns Realschulen und 61.500 an den Mittelschulen legen von Dienstagvormittag an ihre schriftlichen Abschlussprüfungen ab.

Prüfungsstress

Mittel- und Realschüler schreiben Abschlussprüfungen trotz Hitze 

Ausgerechnet in der Woche, die die bisher heißeste des Jahres werden soll, steht auch noch Prüfungsstress an.

München - Rund 40.000 Schüler an Bayerns Realschulen und 61.500 an den Mittelschulen legen von Dienstagvormittag an ihre schriftlichen Abschlussprüfungen ab.

An den Realschulen dürfen die Schüler neben Deutsch, Mathematik und Englisch einen weiteren Schwerpunkt als Prüfungsfach wählen. An den Mittelschulen müssen sie ihr Wissen neben Deutsch und Mathematik entweder in Englisch oder in ihrer Muttersprache anwenden, wenn diese nicht Deutsch ist.

17.500 Schüler der Mittelschulen streben nach Angaben des Kultusministeriums einen mittleren Abschluss an, 44.000 weitere den qualifizierenden Mittelschulabschluss. Die Tests legen sie bis zum 4. Juli ab. Nur die Prüfungen in den Muttersprachen waren bereits Anfang Juni erfolgt. Der Prüfungszeitraum für die Realschüler endet am 5. Juli. Die Prüfungen in Fremdsprachen fanden schon vor den schriftlichen Tests statt.

„Hitzefrei“ wird es für die Prüflinge wohl kaum geben. Dabei soll in Deutschland spätestens am Mittwoch ein Hitzerekord geben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Am Abend waren heftige Folgen spürbar. Alle News zum Wetter in Bayern.
Heftige Unwetter in Bayern: Zugverkehr gestört - Baum liegt auf den Gleisen
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Am Sonntag kam es bei Altötting zu einem dramatischen Unfall. Ein Autofahrer übersah eine am Fahrbahnrand stehende Teermaschine und fuhrt auf sie auf.
Auto mit drei jungen Menschen von Teermaschine aufgeschlitzt - schockierendes Detail
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Ein Mann stürzte am Grünstein 150 Meter in die Tiefe - für ihn kam jede Hilfe zu spät. Da er keinen Ausweis bei sich trug, konnte er noch nicht identifiziert werden.
Mann stürzt am Grünstein 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Identität ungeklärt
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“
Vier Tage nachdem in Schwabach mehrere Menschen durch das Einatmen der Dämpfe einer Flüssigkeit verletzt worden sind, steht fest, um welche Substanz es sich gehandelt …
Nachbarschaftsstreit läuft aus dem Ruder: Mann greift zu „handelsüblichem Haushaltsreiniger“

Kommentare