+
Gute Noten bekommt Bayern in einer Studie in Sachen Bildung.

Vergleichsstudie "Bildungsmonitor 2015"

Bayern bei Bildungsstudie mit an der Spitze

München/Köln - Bei der Leistung des Bildungssystems macht Bayern klare Fortschritte. In Deutschland gibt es aber Verbesserungspotenzial bei der Integration von Schülern mit Migrationshintergrund. 

Der Freistaat hat zusammen mit Sachsen, Thüringen und Baden-Württemberg nach der umfangreichen Untersuchung von mehr als 90 Bildungsindikatoren die Nase im Ländervergleich vorn. Das geht aus dem"„Bildungsmonitor 2015" hervor, den das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) am Donnerstag präsentierten.

Generell geht es mit der Leistung der Bildungssysteme in Deutschland laut der Studie kaum voran - vor allem im Osten. Fortschritten beim Ausbau von Kindertagesstätten und ganztägigen Betreuungsangeboten stünden Rückschritte bei der Integration von Schülern mit Migrationshintergrund gegenüber. Im Vergleich zu 2014 legten das Saarland und Bremen am deutlichsten zu, hieß es. Klare Verbesserungen wiesen auch Bayern und Hamburg auf.

Die Studie erfragt vor allem, ob die Länder Bildungsarmut verringern, Wachstum fördern und zur Fachkräftesicherung beitragen. In Bayern ist etwa die Zahl der Absolventen in den Ingenieurswissenschaften stark gestiegen.

dpa

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare