+
Wasserleiche aus Inn geborgen - Identität unklar

Polizei bat um Hinweise

Wasserleiche in Passau: Klarheit nach Schock-Fund

  • schließen

Bei Passau ist eine Wasserleiche aus dem Inn geborgen worden. Da die Identität des Toten zunächst unklar war, hatte die Polizei ein Foto des Mannes veröffentlicht.

Update am 9. Februar 2019: Nach einer Öffentlichkeitsfahndung und Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei Passau die Identität einer Wasserleiche klären können. Bei dem Ende Januar beim Wasserkraftwerk Ingling aus dem Inn geborgenen Mann handele es sich um einen 33-Jährigen aus dem Landkreis Passau, teilten die Beamten am Samstag mit. Keine Angaben machte die Polizei dazu, wie der Mann zu Tode kam.

Passau/Bayern: Wasserleiche aus Inn geborgen - Foto soll Identität klären

Erstmeldung am 8. Februar 2019: Bereits am 25. Januar wurde am Wasserkraftwerk Ingling in Passau die Leiche eines unbekannten Mannes aus dem Inn geborgen. Nun hofft die Polizei durch Veröffentlichung eines Fotos auf Hinweise, die zur Klärung der Identität des Toten beitragen könnten*.

Der Tote soll ersten Erkenntnissen zufolge nicht allzu lange im Wasser gelegen haben. Er trug einen Schlüsselbund vom Lohnsteuerhilfeverein Pocking bei sich. Weitere Ausweispapiere wurden nicht gefunden. Am linken Handgelenk fanden sich laut Polizei oberflächliche Schnittverletzungen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kripo Passau führten bislang zu keiner Identifizierung des Mannes. "Weder auf deutscher noch auf österreichischer Seite wurde bis dato eine identische Person als vermisst gemeldet", heißt es von Seiten der Polizei.

*Anmerkung der Redaktion: Nach der Identifizierung des Mannes haben wir das Foto der Leiche aus dem Artikel entfernt.

Lesen Sie auch

Eltern mit Kind auf Motorrad unterwegs: Auto übersieht Familie

Achtung Autofahrer: Aldi-Tanke lockt mit besonders billigem Sprit zur Eröffnung

16-Jähriger beißt in Rewe-Leberkäse - und macht schockierenden Fund

Entlaufene Kuh „festgenommen“ - so kam die Polizei ihr auf die Spur

Geisterfahrer ist 30 Kilometer auf Autobahn unterwegs - Polizei kann ihn erst nicht stoppen

Pfarrer erwischt Oma in flagranti in der Kirche - dann ruft er die Polizei

Weil er nicht ausschlafen kann: Nachbar droht Kindergarten mit Klage

kah

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Sonne, Regen, Sonne - und es wird noch milder
Wetter in Bayern: Ein Traumwochenende liegt hinter uns. Und es bleibt mild, auch langfristig. Nur einmal kommt Regen runter, sonst scheint die Sonne.
Wetter in Bayern: Sonne, Regen, Sonne - und es wird noch milder
Polizei baff: Traktorfahrer baut Unfall mit Lkw, haut ab - und fährt dann wieder vorbei
Ein Mann (67) hat auf seinem Traktor einen schweren Unfall gebaut - und ist geflüchtet. Allerdings als die Polizei da war, kam er wieder vorbei. Und dann nochmal.
Polizei baff: Traktorfahrer baut Unfall mit Lkw, haut ab - und fährt dann wieder vorbei
Wahnsinniges Überholmanöver: Lkw-Fahrer wird „versuchter Mord“ vorgeworfen
Es ist ein Horror für alle sorgsamen Autofahrer: Im Gegenverkehr kommt plötzlich ein Fahrzeug frontal entgegen, weil ein anderer Fahrer waghalsig überholen will. 
Wahnsinniges Überholmanöver: Lkw-Fahrer wird „versuchter Mord“ vorgeworfen
Zum Schulbus über Landstraße: Muss das Landratsamt Marc (13) ein Taxi zahlen? 
Der 13-jährige Marc aus Marktschorgast muss ein Mal am Tag 2,3 Kilometer zum Schulbus laufen. Auf seinem Weg liegt auch eine kurvige Landstraße. Nun entscheidet das …
Zum Schulbus über Landstraße: Muss das Landratsamt Marc (13) ein Taxi zahlen? 

Kommentare