Zuständig für Finanzen, Heimat - und glückliche bayern-Rätsel-Gewinner: Minister Markus Söder überreichte mit Merkur-Chefredakteurin Bettina Bäumlisberger, Lufthansa-Pressesprecherin  Bettina Rittberger  und Lotto-Chef Erwin Horak den diesjährigen Gewinnern ihre Preise.

Übergabe mit Markus Söder

34. Bayern-Rätsel: Strahlende Gewinner im Königsministerium

  • schließen

München - Lauter glückliche Gesichter im Finanzministerium: Minister Markus Söder, Schirmherr unseres Bayern-Rätsels, übergibt den diesjährigen Gewinnern ihre Preise. Wer kann schon mit einem 3000-Euro-Scheck aus dem Finanzministerium gehen?

„Ich hab gleich einen solchen Riesenschrei gemacht, dass mein Mann aus dem Bett gefallen ist. Ich war völlig geplättet.“ Bettina Rathner aus Gräfelfing (Landkreis München) steht die Freude noch immer ins Gesicht geschrieben. Sie hat den Hauptgewinn beim 34. Bayern-Rätsel unserer Zeitung gewonnen. Einen Scheck über 3000 Euro – gestiftet von Lotto Bayern – überreicht ihr Finanzminister Markus Söder in seinem Haus. Die Hauptgewinner werden traditionell zur Preisübergabe zu einem Empfang ins Finanzministerium eingeladen.

Dass der Minister ausgerechnet ihre Karte aus dem Riesenberg an über 47 000 Einsendungen ziehen würde – damit hatte sie im Traum nicht gerechnet. Träume will sich Bettina Rathner natürlich trotzdem mit dem Geld erfüllen. So wird sie mit Mann und Yorkshire-Terrier Lucy im September an die Ostsee fahren – und ihre beiden Söhne werden auch etwas mitbekommen. Sohn Markus, der sie zur Preisübergabe begleitet, hört da freilich ganz besonders aufmerksam zu.

Wie auch bei der Ansprache von Merkur-Chefredakteurin Bettina Bäumlisberger. Sie nennt das Bayern-Rätsel eine schöne Tradition. „Fast 50 000 Einsendungen haben wir bekommen. Das ist ein Rätsel, das wir natürlich fortsetzen werden, weil Sie es offensichtlich lieben“, sagt sie. Dass der Finanzminister der Schirmherr ist, passe ausgezeichnet zum Bayern-Rätsel, „denn Sie sind ja auch der Heimatminister und zuständig für die Schlösser, Parks und Gärten“.

Als „Königsministerium“ bezeichnet der Minister mit einem Schmunzeln sein Haus. Er sei halt nicht nur für die Finanzämter, die Messe und das Hofbräuhaus zuständig, sondern auch für „alles Königliche“. 33 Schiffe der staatlichen Seeschifffahrt fahren unter seinem Kommando, die Schlösser der Wittelsbacher fallen in seinen Zuständigkeitsbereich. „In den 30er- Jahren wollte Adolf Hitler die Schlösser auf das Reich übertragen“, berichtet der Minister. Doch bayerische Finanzbeamte hätte zwei Jahre lang so viele bürokratische Hürden aufgebaut, dass Hitler die Entscheidung auf die Zeit nach dem Krieg vertagt habe. „Man sieht: Finanzbeamte sind für vieles gut“, so Söder. Lobende Worte findet er für das Bayern-Rätsel. Damit lenke der Münchner Merkur den Blick auf das Charakteristische. Auf das, was Bayern ausmache. „Das ist clever gegenüber dem Leser und gut für die Heimat.“ Solche Themen gehörten auch gerade in Zeiten der Digitalisierung in die Zeitung.

Aus der Heimat in die Ferne schweifen darf Hagen Wagner mit seiner Frau Alma. Der Fürstenfeldbrucker gewann den zweiten Hauptpreis: Eine Flugreise mit der Lufthansa (Business Class) nach Perugia/Italien mit einem zweitägigen Aufenthalt im Etruscan Choco-Hotel. „Da muss ich zwei Wochen vorher das Fasten anfangen“, lacht Alma Wagner, die ein echter Schoko-Fan ist. In dem Hotel gibt es nämlich an jeder Ecke etwas schokoladiges zu naschen. Hagen Wagner hat schon oft beim Bayern-Rätsel mitgemacht. Manchmal hat er es aber unterbrechen müssen, wenn sie im Urlaub waren. „Jetzt ist es super, dass man online mitspielen kann. Und die Zeitung habe ich immer dabei, weil ich das E-Paper habe“, freut sich der Merkur-Leser.

Maria Ettenhuber aus Wolfratshausen strahlt wie ein junges Mädchen über die 2000 Euro, die sie beim Bayern-Rätsel gewonnen hat. Den 3. Preis unseres Gewinnspiels hatte wieder Lotto Bayern gestiftet. Die Wolfratshauserin ist aber vor allem deshalb so glücklich, weil sie auf den Tag genau vor zwei Monaten geheiratet hat: „Das Geld nehmen wir für die Hochzeitsreise, die geht nach Meran.“

Von Claudia Möllers

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare