+
In Regensburg stürzte eine junge Frau in die Donau.

Sie hatte zwei Promille

Betrunkene Radlerin stürzt in Donau und prallt mit Kopf gegen Schiff

Zeugen hatten beobachtet, dass die junge Radlerin Schlangenlinien fuhr - dann nahm das Unglück seinen Lauf: Eine 22-Jährige ist in Regensburg in die Donau gestürzt.

Regensburg - Eine stark alkoholisierte 22-Jährige ist in Regensburg mit ihrem Fahrrad in die Donau gestürzt. Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie die Frau in der Nacht zum Samstag in Schlangenlinien fuhr. 

Regensburg: Frau stürzt mit Rad in Donau und erleidet Platzwunde

Die 22-Jährige stürzte im Bereich der Anlegestelle Donaulände in die Donau und prallte mit dem Kopf gegen die Bordwand eines Schiffes, teilte die Polizei am Samstag mit. Sie konnte sich selbst aus dem Wasser retten. Durch den Sturz erlitt die Frau eine Platzwunde am Kopf, eine Gehirnerschütterung sowie diverse Prellungen. 

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ca. 2 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Frau erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Nahe Regensburg hat am Freitagabend ein Radler schwere Verletzungen davongetragen. Er war von einem Auto erfasst worden. Außerdem kam es nahe Kochel am See zu einem tödlichen E-Bike-Unfall, wie merkur.de* berichtet. Im Landkreis Bamberg ermittelt die Polizei wegen unterlassener Hilfeleistung. Eine tragödie spielte sich zudem in Neu-Ulm ab, als ein 20-Jähriger auf dem Heimweg von einem Unbekannten überfahren wurde.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
In Nürnberg kam es am Samstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. eine Frau konnte nur tot geborgen werden. Falschparker behinderten die Einsatzkräfte.
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
Viele Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Viele Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Sie wollte nach Österreich - doch dort kam sie vermutlich nicht an: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer Frau (59) aus dem Landkreis Traunstein.
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Familienstreit eskaliert: Polizisten geraten in eklige Situation - „Richtig beschissener Einsatz“
In Bayern eskalierte ein Streit zwischen zwei Brüdern, der die Polizei auf den Plan rief. Mit dem, was sie dort erlebten, hatten die Beamten jedoch nicht gerechnet.
Familienstreit eskaliert: Polizisten geraten in eklige Situation - „Richtig beschissener Einsatz“

Kommentare