240 Marihuana-Pflanzen konnten die Beamten der Kripo Rosenheim sicherstellen.
+
240 Marihuana-Pflanzen konnten die Beamten der Kripo Rosenheim sicherstellen.

Vier Männer in Untersuchungshaft

Heftiger Schlag gegen Drogenhändlerring: Polizei stellt 240 Marihuana-Pflanzen sicher

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatten die Beamten des Rauschgiftdezernats in Rosenheim. In der Wohnung eines 35-Jährigen stießen sie auf eine gewaltige Marihuana-Plantage.

Rosenheim - Nach intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Rosenheim gelang den Beamten jetzt ein großer Schlag gegen einen Drogenhändlerring. Bereits Ende Januar drangen die Ordnungshüter mit einem Durchsuchungsbefehl ausgestattet in eine Wohnung im Gemeindebereich Riedering ein. Doch mit solch einer großen Menge Marihuana, die sie dort fanden, hatten sie wahrscheinlich nicht gerechnet.

Wohnungsdurchsuchung in Rosenheim: Neben Cannabis fanden die Polizisten auch jede Menge Bargeld

Die Rauschgiftfahnder der Polizei Rosenheim machten sich Ende Januar auf den Weg zu der Wohnung eines 35-Jährigen aus Riedering. Mit Hilfe eines Durchsuchungsbefehls konnten sie sich schnell und legal Zugang zur Wohnung verschaffen. Was sie dort vorfanden, ist selbst für erfahrene Polizisten nicht alltäglich. Sie stießen auf eine hochprofessionell ausgestattete Marihuana-Plantage, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Pflanzen wurden auf drei verschiedenen Etagen angebaut.

Insgesamt konnten die Ordnungshüter 240 Pflanzen sicherstellen. Dazu fanden sie noch über 60 Kilogramm frisch geerntetes Cannabis und etwa 28.000 Euro Bargeld. Auch umfangreiches Equipment zur Aufzucht konnten die Beamten beschlagnahmen. Der 35-jährige mutmaßliche Betreiber der Plantage wurde vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Polizei nimmt vier mutmaßliche Dealer fest

Im Laufe ihrer Ermittlungen stießen die Polizisten des Rauschgiftkommissariats in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traunstein auf vier Zwischenhändler. Die Männer sind im Alter zwischen 29 und 35 Jahren. Sie stammen alle aus dem Raum Rosenheim und Riedering. Sie wurden mitlerweile festgenommen und gegen sie wurde ein Haftbefehl erlassen. Drei von ihnen sitzen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten. Der vierte Dealer wurde unter strengen richterlichen Auflagen auf freien Fuß gesetzt. (tel)

Einen anderen interessanten Fall hatten die Staatsanwälte aus Traunstein vor kurzer Zeit auf ihren Schreibtischen. Ein Geschäftsmann wurde um einen hohen sechsstelligen Betrag betrogen.

Weitere Nachrichten aus Bayern bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Mehr zum Thema

Kommentare