+
Die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml (CSU).

Unterstützung für Kranke und Angehörige

Bayern schafft Beratungsstelle für seltene Demenzformen

München - Bayern will Menschen, die an seltenen Formen von Demenz erkrankt sind, und ihre Angehörigen mithilfe einer neuen Beratungsstelle besser unterstützen.

"Mit einer neuen Beratungsstelle speziell für seltene Demenzformen ergänzen wir die bisherigen Beratungsangebote in Bayern", sagte Landesgesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Montag in München. An die Beratungsstelle könnten sich auch Pflegeeinrichtungen, ambulante Dienste, Psychologen und Ärzte kostenlos wenden.

Unter den verschiedenen Demenzformen ist die Alzheimer-Erkrankung die am häufigsten vorkommende. Ein Beispiel für andere Arten sei die Lewy-Körperchen-Demenz, bei der die Betroffenen häufig optische, manchmal auch akustische Halluzinationen haben. Eine sogenannte frontotemporale Demenz wiederum gehe - je nach Unterform - mit deutlichen Wesensveränderungen oder Störungen der Sprache einher.

Die neue Beratungsstelle berät persönlich, telefonisch oder über die Homepage. Träger ist der Verein Wohlbedacht in München. Die Katholische Stiftungsfachhochschule München soll das Modellprojekt während des dreijährigen Förderzeitraums wissenschaftlich begleiten.

In Bayern können sich pflegende Angehörige laut Ministerium derzeit bei 108 Fachstellen beraten lassen. Der Freistaat unterstütze die Fachstellen mit jährlich mehr als 1,3 Millionen Euro.

Infos zur Hilfe für Angehörige

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.