+
Die Pinakothek der Moderne ist erst zehn Jahre alt

"Kein vernünftiger Bau möglich"

Pinakothek: Architekt beschuldigt Bayern

München - Die Schäden an der Pinakothek der Moderne in München hat nach Ansicht des damaligen Architekten Stephan Braunfels das Land Bayern als Bauherr zu verantworten.

Das Land Bayern habe die Baukosten derart gedrückt, „dass kein vernünftiger Bau möglich war“, sagte Braunfels dem Magazin „Focus“. Es sei beim Material gespart worden, und es sei damit „nur eine Frage der Zeit gewesen, bis die ersten Probleme auftreten“. Das erst zehn Jahre alte Gebäude muss wegen Mauerrissen saniert und rund ein halbes Jahr lang geschlossen werden. Die etwa 1,5 Millionen Euro teuren Arbeiten sollen im Frühjahr 2013 beginnen und etwa 14 Wochen dauern.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“

Kommentare