+
Die Pinakothek der Moderne ist erst zehn Jahre alt

"Kein vernünftiger Bau möglich"

Pinakothek: Architekt beschuldigt Bayern

München - Die Schäden an der Pinakothek der Moderne in München hat nach Ansicht des damaligen Architekten Stephan Braunfels das Land Bayern als Bauherr zu verantworten.

Das Land Bayern habe die Baukosten derart gedrückt, „dass kein vernünftiger Bau möglich war“, sagte Braunfels dem Magazin „Focus“. Es sei beim Material gespart worden, und es sei damit „nur eine Frage der Zeit gewesen, bis die ersten Probleme auftreten“. Das erst zehn Jahre alte Gebäude muss wegen Mauerrissen saniert und rund ein halbes Jahr lang geschlossen werden. Die etwa 1,5 Millionen Euro teuren Arbeiten sollen im Frühjahr 2013 beginnen und etwa 14 Wochen dauern.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger löst Alarm am Würzburger Hauptbahnhof aus
Ein Jugendlicher hat am Dienstag einen Großeinsatz auf dem Würzburger Hauptbahnhof ausgelöst, der den Bahnverkehr kurzzeitig lahmlegte. Auslöser war ein herrenloser …
16-Jähriger löst Alarm am Würzburger Hauptbahnhof aus
Nach Großbrand: Straubinger Rathaus soll bis 2021 fertig sein
Sechs Monate nach dem Großbrand im Straubinger Rathaus richtet die Stadt den Blick nach vorne: Im Jahr 2021 soll der Wiederaufbau fertig sein. Für Historiker ist die …
Nach Großbrand: Straubinger Rathaus soll bis 2021 fertig sein
Wegen Gasleck: Zahlreiche Häuser geräumt
Großeinsatz in Rehau im Landkreis Hof: Nachdem bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt wurde, mussten mehrere Wohn- und Geschäftshäuser sowie eine Schule evakuiert …
Wegen Gasleck: Zahlreiche Häuser geräumt
Münchnerin (29) bei Skitour im Zillertal abgestürzt
Eine 29-Jährige aus München ist bei einer Skitour im Tiroler Zillertal rund 200 Meter abgestürzt und schwer verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist laut Polizei …
Münchnerin (29) bei Skitour im Zillertal abgestürzt

Kommentare