+
In Deutschland gibt verschiedene Carsharing-Anbieter.

Geplante Neuerungen

So will der Freistaat Carsharing-Angebote in den Gemeinden erleichtern

Carsharing wird in Deutschland immer beliebter, darauf reagiert die bayerische Politik. Sie will es Gemeinden künftig leichter machen, entsprechende Parkplätze auszuweisen.

München - Die Staatsregierung will Carsharing-Anbietern in Bayern das Leben leichter machen. Kommunen sollen künftig leichter als bisher Parkplätze für Carsharing-Autos ausweisen können. Man bereite dazu ein entsprechendes Gesetzgebungsverfahren vor, teilte die Staatskanzlei nach der Kabinettssitzung am Dienstag mit.

Neue Zahlen veröffentlicht: München ist Deutschlands Pendlerhauptstadt

„Die Kommunen werden durch die geplante Neuregelung Rechtssicherheit erhalten und können dann selbst entscheiden, in welchem Umfang in ihrer Stadt oder Gemeinde Bedarf für Carsharing-Parkplätze ist“, erklärte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Er bezeichnete Carsharing-Angebote als wichtigen Baustein zur Reduzierung des Autoverkehrs in Ballungsräumen, also auch der Schadstoffbelastung.

Radlautobahn? Car-Sharing? Mögliche Lösungen für den Münchner Verkehr 

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
Laut Verfassungsgericht gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ ganz offiziell ein drittes Geschlecht. Aber wie soll man das schreiben? Lehrer_in oder vielleicht …
„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Die A94 war bei Ampfing (Landkreis Mühldorf) für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. 
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare