1. Startseite
  2. Bayern

Stau an Ostern: ADAC gibt erstes Update für Bayern

Erstellt:

Von: Laura May

Kommentare

Über Ostern zieht es viele Menschen in den Süden – der ADAC rechnet mit zahlreichen Staus auch auf Bayerns Autobahnen.

Update vom 14. April, 15.06 Uhr: Das Osterfest steht vor der Tür. Durch die Feiertage haben viele ein verlängertes Wochenende. Das macht sich auch auf den Straßen bemerkbar. Am Gründonnerstag hielten sich die Staus aber zunächst noch in Grenzen. Es sei schon einiges los, sagte ein Sprecher des Automobilclubs ADAC in München. Etwas Geduld brauchten Autofahrer unter anderem auf der A8 Richtung Salzburg kurz vor dem Inntaldreieck, auf der A9 am Dreieck Nürnberg/Feucht nach Berlin oder auf der A7 bei Würzburg Richtung Fulda.

Am späteren Nachmittag rechneten die Verkehrsexperten mit deutlich mehr Verkehr, wenn auch Berufstätige ins verlängerte Osterwochenende starten. Für einen Gründonnerstag nicht ungewöhnlich, gilt er doch nach Angaben des ADAC als einer der staureichsten Tage des Jahres. In ganz Deutschland brechen Menschen zu Kurzurlauben auf oder besuchen Verwandte. Beliebte Ziele sind unter anderem die Wintersportgebiete in den Alpen. Bei schönem Wetter dürften in den kommenden Tagen auch viele Tagesausflügler unterwegs sein.

Ostern 2022: In Bayern droht Stau

Erstmeldung vom 7. April: München – Über Ostern wird es voll auf Bayerns Autobahnen. Viele Menschen zieht es dieses Jahr wieder in den Süden, vor allem Österreich und Italien sind heuer beliebte Reiseziele. Kommenden Montag, 11. April, starten die Osterferien in Bayern – der ADAC rechnet mit langen Staus.

Ostern: Stau durch Ferienverkehr auf folgenden Autobahnen

Neben Bayern haben auch Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ab Montag, 11. April, Schulferien. In Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind die Schulen schon diese Woche zu. Viele brechen schon dieses Wochenende Richtung Süden auf. Beliebte Ziele sind dieses Jahr Italien und Österreich, aber auch die oberbayerischen Naherholungsgebiete. Rund um München kommt es dadurch zu Staus. Der ADAC rechnet mit Stoßverkehr am Freitag, 8. April zwischen 13 und 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 8 bis 12 Uhr und 16 bis 20 Uhr.

ADAC: Das sind die südbayerischen Staustrecken

reger Verkehr hier beim Einfädeln auf die B 318 bei Holzkirchen Richtung Tegernsee, Ausflugsverkehr, stau holzkirchen gewerbegebiet a8 a 8 b318 verkehr unterführung staatsstraße spinne einfädelspur vierspurig auf zweispurig
ADAC rechnet mit langen Staus in den Osterferien. © Thomas Plettenberg

Auch betroffen? Teilen Sie es uns mit!

Urlaub: Staugefahr auch am langen Osterwochenende in Bayern

Auch am langen Osterwochenende, 14. bis 18. April, wird es eng auf Bayerns Straßen. Ein Blick in die ADAC-Stau-Statistik zeigt: Die meisten Staus gibt es am Gründonnerstag. Auf Platz zwei liegt der Karfreitag. Erst an Ostersamstag und -sonntag rechnet der Automobilclub wieder mit Entspannung – bevor es am Ostermontag wieder mit dem Rückreiseverkehr losgeht.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare