Bayern/Steinfeld: Leitungswasser verunreinigt und nicht trinkbar - Amt warnt
+
Das Trinkwasser darf im Ortsteil Steinfeld nicht getrunken werden. (Symbolbild)

Grenzwerte wurden überschritten

Nach Verunreinigung: Leitungswasser in Stadelhofen wieder trinkbar

Das Leitungswasser im Ortsteil Steinfeld in der Gemeinde Stadelhofen war verunreinigt und durfte nicht getrunken werden. Jetzt ist die Qualität wieder in Ordnung.

Update vom 5. September 2019:

Das Landratsamt Bamberg hat das Trinkwasserverbot in der Gemeinde Stadelhofen (Landkreis Bamberg) aufgehoben. Untersuchungen des Gesundheitsamtes hätten eine „einwandfreie Trinkwasserqualität“ ergeben, teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. Warum das Leitungswasser überhaupt verunreinigt war, blieb zunächst unklar.

Ende August warnte das Landratsamt im Ortsteil Steinfeld davor, das Wasser zu trinken oder für die Zubereitung von Lebensmitteln zu nutzen. Die Grenzwerte von Blei, Eisen und Mangan waren deutlich überschritten. Zudem wies das Wasser eine gelbliche Trübung auf, wie die Gemeinde Stadelhofen damals mitteilte.

Leitungswasser verunreinigt - das müssen Anwohner in Steinfeld jetzt beachten

Erstmeldung vom 30. August 2019: 

Stadelhofen - Das Leitungswasser ist in dem Ortsteil Steinfeld im oberfränkischen Landkreis Bamberg verunreinigt und darf nicht getrunken werden, davor warnte ein Sprecher des Landratsamt Bamberg am Freitag. 

Das Amt warnte ebenfalls davor, das Leitungswasser für die Zubereitung von Essen zu nutzen. Denn das Abkochen des Wassers reiche nicht aus, um es wieder trinkbar zu machen. Die Grenzwerte von Blei, Eisen und Mangan seien deutlich überschritten. 

Stadelhofen/Steinfeld: Leitungswasser verunreinigt - Gelbliche Trübung erkennbar

Betroffen sind alle an die Wasserversorgung angeschlossenen Haushalte in dem Ortsteil. Das betrifft laut einer Sprecherin des Amts 373 Menschen. Wie lange die Bewohner das Leitungswasser nicht trinken dürfen, ist noch nicht ganz klar. 

Eine Fachfirma sei jedoch schon vor Ort und habe die Leitung durchgespült. Dadurch sei bislang erreicht worden, dass das Wasser nicht mehr mit einer gelblichen Trübung, sondern wieder klar aus dem Hahn kommt. 

Stadelhofen/Steinfeld: Leitungswasser darf nicht getrunken werden - Montag neue Werte

Am Montag soll das Leitungswasser noch einmal gemessen werden, dann wird geprüft, ob die Warnung aufgehoben werden kann. Als Ursache für die Verunreinigungen geht man bei der Gemeinde Stadelhofen von einem Defekt in einer Aufbereitungsanlage aus.

Eine Rückrufaktion gibt es derzeit für Lidl-Produkt: Bestimmte Chargen eines Produkts könnten Plastikteile enthalten. Das Produkt wurde hauptsächlich beim Discounter verkauft. 

dpa/svw

Kommentare