Mit dem Wasserschlauch aufgeschreckt

Erschlagen und ertrunken: Tierquäler verwüstet Taubenschlag 

Die Polizei sucht nach Hinweisen. Gesucht wird ein Tierquäler, der nachts in einen Taubenschlag eingebrochen und die Tiere misshandelt haben soll. 

Schweinfurt – Ein Tierquäler hat das Gelände einer 87 Jahre alten Geflügelhalterin in Schweinfurt verwüstet und mehrere Tiere getötet. Wie die Polizei am Donnerstag (5. Juli) berichtete, ging der unbekannte Täter am Mittwoch auf das umzäunte Gelände der alten Frau und schreckte die Hühner und Tauben auf, indem er mit einem Gartenschlauch auf den Taubenschlag zielte.

Das Federvieh ergriff die Flucht von dem Gelände. Als die Besitzerin ihre Tiere später in der Umgebung wieder einsammelte und das Chaos begutachtete, entdeckte sie mit einem Stein erschlagenes Huhn und zwei ertrunkene Taubenküken. Die Polizei hofft nun, dass Nachbarn den Tierfrevler beobachtet haben und Hinweise geben können.

Lesen Sie auch: Beißattacke am FKK-Strand: Polizei prüft neue Hinweise - Hundehalter täuscht verletzte Frau 

dpa

Rubriklistenbild: © PantherMedia / Vinod Kumar Pillai / Vinod Kumar Pillai

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisst! Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden
Seit Mittwochabend werden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst, es handelt sich dabei um Leon Bitiq (13) und Martin Mändl (12). Die Polizei bittet um Mithilfe.
Vermisst! Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Nach einem Lkw-Unfall am Donnerstagmorgen war die A8 Richtung Salzburg für mehr als neun Stunden gesperrt. Das Gefahrgut und das Unfallfahrzeug konnten geborgen werden.
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Schock in der Dunkelheit: Drei Frauen werden in Nürnberg von einem Unbekannten niedergestochen - die Taten ereignen sich innerhalb weniger Stunden.
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon
Sie geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und gelangen somit an Zugangsdaten. Betrüger verursachten somit schon einigen Schaden.
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon

Kommentare