Täter kamen unerkannt davon

Unbekannte werfen Steine auf Autobahnen - zwei Fahrzeuge beschädigt

Neuburg am Inn/Leupoldsgrün - Ohne Rücksicht auf die oftmals fatalen Folgen haben Unbekannte in Niederbayern und Oberfranken Gegenstände von Autobahnbrücken geworfen. Sie trafen zwei Fahrzeuge. 

Unbekannte haben in Niederbayern und Oberfranken Steine oder andere Gegenstände von Autobahnbrücken geworfen und damit Autofahrer in große Gefahr gebracht. Die Polizei fahndete zunächst erfolglos nach den Tätern, wie Sprecher der beiden Polizeipräsidien am Sonntag berichteten. Bei den Vorfällen im niederbayerischen Neuburg am Inn (Landkreis Passau) und im oberfränkischen Leupoldsgrün (Landkreis Hof) war am Freitag die Windschutzscheibe je eines Fahrzeugs beschädigt worden. Die Insassen blieben jedoch unverletzt.

Auf der A3 bei Neuburg war eine 45-Jährige mit ihrem Auto unter einer Brücke hindurchgefahren. Der Fahrerin zufolge warf dort ein Unbekannter einen Stein von der Brücke auf ihre Windschutzscheibe. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. Auf der A9 bei Leupolsgrün sah ein 46 Jahre alter Lastwagenfahrer zwei Jugendliche auf einer Brücke stehen. Als er die Brücke passierte, schlug ein Gegenstand in seine Windschutzscheibe ein. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro.

Gegenstände von Brücken auf fahrende Autos zu werfen, gilt als schwere Straftat. Täter müssen mit langjährigen Haftstrafen rechnen. Ähnliche Attacken haben in der Vergangenheit bereits tödliche Unfälle verursacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.