1. Startseite
  2. Bayern

Tragischer Unfall vor Krankenhaus: Mann wird zweimal von Lieferwagen überrollt – und lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

Rettungshubschrauber
Mit lebensgefährlichen Verletzungen brachte ein Rettungshubschrauber den Mann in eine Klinik. (Symbolbild) © Bodo Schackow/dpa

In Sonthofen überrollte ein Lieferwagen zweimal die Beine eines Mannes. Wie die Polizei berichtet, hätte der Paketbote das Fahrzeug eigentlich nicht fahren dürfen.

Sonthofen - Ein schlimmer Unfall hat sich vor einem Krankenhaus im bayerischen Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) ereignet. Ein Mann wurde zweimal vom selben Lieferwagen überrollt - und lebensgefährlich verletzt. Besonders pikant: Laut Polizei hätte der Paketbote den Lieferwagen nicht einmal fahren dürfen.

Unfall in Bayern: Paketbote übersieht Mann - und überrollt ihn mit Lieferwagen

Das Unglück ereignete sich am späten Montagvormittag, 18. Oktober, am Krankenhaus Sonthofen. Beim Rückwärtsfahren überrollte der Fahrer eines Paketdienstes beide Beine eines Senioren. Wie die Beamten berichten, stieg der 31-Jährige aus, weil er eine ungewöhnliche Bewegung an seinem Fahrzeug und Schreie mehrere Personen mitbekam.

Da der 81-Jährige auf der Beifahrerseite zwischen Vorder- und Hinterreifen lag, der Paketbote aber auf der Fahrerseite ausstieg, bemerkte dieser den Unfall zunächst nicht. Er stieg wieder ein und fuhr vorwärts - dabei rollte der Wagen erneut dem Mann über die Beine. Erst danach realisierte der 31-Jährige, was passiert war.

Schwerer Unfall in Sonthofen: Rettungshubschrauber bringt Verletzten in Klinik

Der Schwerverletzte wurde sofort von medizinischem Personal des Krankenhauses und von einem Notarzt behandelt. Anschließend flog ein Rettungshubschrauber den Mann in ein Klinikum.

Wie die Polizei berichtet, hätte der Unfallfahrer gar nicht fahren dürfen. Er habe lediglich ein Schreiben des Landratsamtes vorweisen können, das bestätigte, dass sein ausländischer Führerschein derzeit beim Umschreiben liege. Da der 31-Jährige aber bereits seit vergangenem Jahr in Deutschland wohne, hätte er bis zur Erteilung eines deutschen Führerscheins kein Fahrzeug lenken dürfen.

Noch mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier. Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA (kof/dpa)

Auch interessant

Kommentare