Bayern vereinfacht Zugang zu Feuerwehrführerschein

München - Helfer bei Freiwilligen Feuerwehren, Rettungsdiensten und technischen Hilfsdiensten können sich künftig einfacher hinters Steuer größerer Fahrzeuge setzen.

Für Einsatzfahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 4,75 Tonnen könne der Führerschein künftig von den betreffenden Organisationen selbst abgenommen werden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Eine entsprechende Verordnung habe das Kabinett gebilligt. Voraussetzung seien mindestens zwei Jahre Führerscheinbesitz der Klasse B und vier Stunden Ausbildung. Der Führerschein der Klasse B gilt eigentlich nur bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare