+
Der ungefähre Fundort des Toten. 

Zeuge soll alles gesehen haben

Mysteriöser Todesfall: 23-Jähriger stürzt auf der Straße und stirbt

  • schließen

Ein sonderbarer Todesfall hat sich in Viechtach (Bayern) zugetragen: Ein 23-Jähriger stürzt vor einem Haus - und stirbt an seinen Verletzungen. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Viechtach (Niederbayern) - Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwochabend. Doch die Polizei kann das Rätsel bisher nicht lösen und hofft nun auf Mitteilungen aus der Bevölkerung nach dem mysteriösen Tod eines 23-jährigen Viechtachers. Inzwischen hat die Kripo Deggendorf die Ermittlungen übernommen.

Was wir wissen: Am frühen Mittwochmorgen wird an der Linprunstraße in Viechtach zwischen der Einmüdnung zum Stadtplatz und der Abzweigung in die Petterstraße ein 23-jähriger Viechtacher mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden, an denen er wenig später stirbt. Die Polizei geht zum derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass der Mann gestürzt ist und sich dabei die Verletzungen zugezogen hat.

Bayern/Viechtach: Mysteriös: 23-Jähriger stürzt auf Straße - und ist tot

Doch wie genau das passiert sein soll, ist völlig unklar. Es gibt allerdings einen Hinweis. Ein Autofahrer ist nach Informationen der Polizei etwa zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Sturzes, den die Polizei auf etwa 5.30 Uhr datiert, am Unfallort stehengeblieben. Die Polizei schließt nicht aus, dass jener Autofahrer mit dem jungen Mann gesprochen, oder ihn am Gehsteig sitzend oder liegend gesehen hat. 

Der Autofahrer wird dringend gebeten sich unter 0991/28960 bei der Polizei zu melden. Auch andere Zeugen, die etwas gesehen haben, sollen sich dringend melden.

Die Ermittlungen dauern an.

Vor einem Rätsel standen die Ermittler auch in Landshut.Eine 19-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen aufgefunden.

Nicht mysteriös, aber tragisch ist das frühe Ableben des beliebten Rosenheimer DJs Sascha Thalacker. Die Fans trauern auf Facebook

Lesen Sie auch: Urlauber-Paar über Stunden von Wildschweinen umzingelt - als sie flüchten, wird es dramatisch

kmm

Meistgelesene Artikel

Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und versucht, ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Ein Mann hat in einer Klinik in Wasserburg einen Pfleger mit Benzin übergossen und versucht, ihn anzuzünden. Dann flüchtete der Täter - jetzt hat er sich gestellt.
Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und versucht, ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Jäger stürzt 50 Meter in die Tiefe und verletzt sich schwer - es folgt eine komplizierte Rettungsaktion
Im Bergwald-Gebiet im Vorderen Steinbachtal erlebte ein Jäger einen echten Horror-Sturz. Es war ein aufwendiger Rettungseinsatz nötig.
Jäger stürzt 50 Meter in die Tiefe und verletzt sich schwer - es folgt eine komplizierte Rettungsaktion
Nachbar stach zu: Eigentlich wollte er hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (57) tot
In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben.
Nachbar stach zu: Eigentlich wollte er hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (57) tot
717 Polizeischüler müssen Abschlussprüfungen wiederholen - Schuld ist ein krummes Dings
Interner Ärger bei der Polizei in Bayern. 717 Schüler müssen zwei Abschlussprüfungen wiederholen. Wegen einer Panne in den eigenen Reihen.
717 Polizeischüler müssen Abschlussprüfungen wiederholen - Schuld ist ein krummes Dings

Kommentare