Bayern will Jugendarbeitslosigkeit abschaffen

Nürnberg - Inmitten der stärksten Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik will Bayern die Jugendarbeitslosigkeit abschaffen.

"Wir haben ein gemeinsames Ziel: Die Jugendarbeitslosigkeit in Bayern in den nächsten drei Jahren auf Null zu bringen", sagte Arbeitsministerin Christine Haderthauer (CSU) am Donnerstag in der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Behördenchef Rainer Bomba erläuterte, die derzeitige Krise sei temporär, im Anschluss folge aber eine demografische Krise. "Wir brauchen ab nächstem, übernächstem Jahr wieder jede Hand." Vermittelt werden sollen die Jugendlichen etwa durch eine intensive Betreuung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare