Keine Vielfalt und Flexibilität

Wortschatz von Schulanfängern wird immer kleiner - auch Sprechfähigkeit nimmt ab

Der Wortschatz von Schulanfängern wird immer kleiner. Die Gründe dafür sind vielfältig.

München - Schulanfänger sprechen immer eintöniger. „„Wir beobachten seit mehreren Jahren, dass die Sprachgewandtheit der Kinder abnimmt“, so Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV).

Das bedeutet zwar nicht, dass die Mädchen und Jungen überhaupt nicht sprechen könnten, aber die Vielfalt der Wörter und die Flexibilität im Wortschatz sinkt.

Schulanfänger sprechen immer eintöniger: Das sind die Gründe

Für diese Entwicklung gibt es laut Fleischmann verschiedene Gründe. Zum Beispiel werde in den neuen Medien immer mehr mit Abkürzungen und einem einfacheren Wortschatz gearbeitet. Außerdem würde in den Familien immer weniger miteinander geredet werden. Auch in Kindergärten und Krippen werde immer weniger Wert auf gemeinsames Singen und Reimen gelegt. 

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Schulanfang. „Früher konnten die Lehrer auf viel mehr Reime, Singspiele, Rhythmik und Lieder aufbauen. Heute herrscht da teilweise viel Nachholbedarf“, so Fleischmann. 

Auch die Sprechfähigkeit von Schulanfängern nimmt laut der Pädagogin ab - immer mehr Kinder haben Lautbildungs- oder Wort- und Satzbildungsstörungen.

dpa/lby

Das könnte Sie auch interessieren: Welche Ausgaben mit der Einschulung auf Eltern zukommen

Das könnte Sie auch interessieren: Rezept für die Lunchbox zum Schulanfang

Rubriklistenbild: © dpa / Frank Leonhardt (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin …
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Ein 16-Jähriger macht mit einem Auto ohne Kennzeichen eine Spritztour in Schwaben. Plötzlich kommt die Polizei. Die Fahrt wird zu einer wilden Verfolgungsjagd.  
Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage

Kommentare