+
Sonne über den Alpen

Auf in die Berge!

Touristenzahl in Bayern steigt weiter an 

In Bayern gibt es viel zu sehen: Berge, Landschaften, aber auch schöne Städte wie München, Augsburg oder Nürnberg. Aus diesen Gründen zieht es jährlich immer mehr Touristen zu uns. Hier alle Fakten:

Fürth - Berge, Kultur und eine florierende Wirtschaft - immer mehr Touristen und Geschäftsreisende zieht es nach Bayern: In den ersten drei Monaten des Jahres kamen 7,5 Millionen Gäste in den Freistaat, rund sieben Prozent mehr als vor einem Jahr. Alle Regierungsbezirke meldeten mehr Übernachtungen, wie das Landesamt für Statistik am Montag in Fürth mitteilte. Den größten Zuwachs verzeichneten München und Nürnberg. 

Neben Hotels waren auch Ferienwohnungen mehr gefragt. Nur Erholungs- und Schulungsheime hatten etwas weniger Gäste als vor einem Jahr. Im vergangenen Jahr hatten 37 Millionen Touristen in Bayern rund 31 Milliarden Euro ausgegeben. Die Branche steht für 560.000 Arbeits- und Ausbildungsplätze.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Ein Autofahrer meldete der Polizei Zwiesel, dass er an der Bundesstraße 11 einen Tiger gesehen habe. Die Polizei hat jedoch eine ganz andere Theorie.
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Der Verteidiger des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hat zum Auftakt des zweiten Prozesses gefordert, das Verfahren einzustellen. Das wird jedoch nicht …
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag

Kommentare