Bei Holzhausen am Westufer des Ammersees steht diese Villa.

Mitspielen und gewinnen

33. Bayernrätsel: Frage 6

München - Es wird wieder gerätselt: Jetzt gilt es, beim 33. Bayernrätsel die sechste Frage zu beantworten. Im Mittelpunkt steht diesmal das Künstlerehepaar Mathias und Anna Sophie Gasteiger.

Frage 6: Am Karlstor zu Beginn der Fußgängerzone in der Münchner Innenstadt befindet sich eine der bekanntesten Figuren von Mathias Gasteiger – welche?

Eine Sommervilla mit Blick auf den Ammersee inmitten eines üppigen, romantischen Staudengartens – das Künstlerehepaar Mathias und Anna Sophie Gasteiger schuf sich mit seinem Anwesen am Westufer des Ammersees ein kleines Paradies.

Fernab vom hektischen, lauten München konnten die beiden Künstler hier während der Sommermonate ein vergnügtes, zwangloses Leben führen und fanden in der umgebenden Landschaft die Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen.

Mit diesem Wunsch waren die beiden in der Zeit um 1900 nicht alleine: Zu ihnen gesellten sich weitere Münchner Künstler, die in der nahen Umgebung den Sommer ebenfalls in ihren Landhäusern verbrachten. Gemeinsam wurde gefeiert, gearbeitet und diskutiert; das Westufer des Ammersees bei Holzhausen entwickelte sich regelrecht zu einer Künstlerkolonie, in deren Zentrum die Künstlervilla des Gasteiger- Ehepaares stand.

Auflösung von Frage 5:

Wie lautet der Name des Tischlers, der von 1564-1566 die prächtige Holzdecke des Dachauer Schlosses schuf?

Antwort: Hans Wisreutter

Die Gestaltung des Hauses im Jugendstil und die Anlage des Gartens hatte das Paar persönlich übernommen. Der Bildhauer Mathias Gasteiger (1871–1934) entwarf die Pläne für den Mittelteil des Hauses mit Mansarddach, der im Jahr 1908 fertig gestellt wurde. Es folgten weitere Bauphasen, die das Sommerhaus zu einem repräsentativen Wohnhaus erweiterten. An den Mittelteil wurden ein Küchenanbau und ein Salonanbau angeschlossen, außerdem entstand ein großzügiges Atelier, das durch eine hochliegende, breite Fensterfront optimale Lichtverhältnisse bei der Arbeit bot.

Die Gestaltung der weitläufigen Gartenanlage übernahm die Ehefrau des Bildhauers, Anna Sophie Gasteiger, die sich als erfolgreiche Malerin einen Namen gemacht hatte. Als Künstlerin mit geübtem Blick für Proportionen und Farben komponierte sie eine im wahrsten Sinne des Wortes malerische Gartenanlage. Rund um das Haus entstand ein farbenprächtiger Bauerngarten mit üppigen Staudenbeeten, im Landschaftsgarten hinter dem Haus wurden Birken und Eichen gepflanzt. Für ihre farbenfrohen Blumenstilleben musste Anna Gasteiger fortan nur noch aus dem Atelierfenster blicken: Direkt vor ihrer Haustür erwartete sie eine Fülle geeigneter Motive.

Lesen Sie auch:

Schlösser, Denkmäler und bunte Gärten prägen Bayern

Grußwort des Schirmherrn, Finanzminster Markus Söder

Fast 200 Preise gibt es zu gewinnen 

Den Gemälden Anna Gasteigers ist es auch zu verdanken, dass das Künstlerhaus und sein Garten am Ufer des Ammersees heute wieder genauso aussehen, wie zu Lebzeiten des Künstlerpaares. Nicht nur die Lage der bunten Staudenbeete konnte anhand ihrer Gemälde rekonstruiert werden, die detaillierten Malereien ließen meist sogar einen Rückschluss auf Pflanzenarten und –sorten zu. Aber nicht nur der Garten des Anwesens ist heute wieder in seiner ursprünglichen Pracht zu bewundern, auch einige Räume in der Künstlervilla sind mithilfe von Fotos originalgetreu rekonstruiert und möbliert worden. So zum Beispiel der vornehm eingerichtete Jugendstilsalon mit seiner leuchtend gelben Sitzgarnitur.

Daneben sind im Haus historische Fotografien und Kunstwerke des Paares ausgestellt. Die ehemalige Bauernstube mit ihrem rustikalen Charme kann auf Anfrage sogar für standesamtliche Trauungen gemietet werden.

Mitspielen und gewinnen

Tragen Sie in das Formular unten auf dieser Seite Ihre Lösungen für unsere Bayernrätsel-Frage dieser Woche ein. Füllen Sie das Formular dann noch mit Ihren Daten aus und senden Sie es ab.

Wer bei allen acht Fragen mitmacht, hat auch acht Gewinn-Chancen.

Wer per SMS mitmachen möchte:

Schicken Sie eine SMS mit dem Text mm raetsel mit Ihrer Lösung und Ihrer Adresse an die Nummer 52020 (0,50 Euro/SMS inkl. VFD2-Anteil 0,12 Euro).

Mitmachen kann jeder – ausgenommen die Mitarbeiter des Münchner Zeitungsverlags, des Zeitungsverlags Oberbayern, des bayerischen Finanzministeriums und der Schlösserverwaltung.

Viel Glück!

Teilnahmeschluss für die Frage 6 ist am Freitag, 02.05.2014, 24 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare