+
Schloss Höchstädt an der Donau ist eines der bedeutendsten Renaissanceschlösser in Bayern. Die Ausmalung der Kapelle ist ein seltenes Zeugnis des Protestantismus im Freistaat.

35. Bayernrätsel

Kunst & Glaube: Ottheinrichs Prachtbibel und die Schlosskapelle Neuburg

Das diesjährige Bayernrätsel steht im Zeichen einer ganz besonderen Ausstellung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Die Schatzkammerschau „Kunst & Glaube. Ottheinrichs Prachtbibel und die Schlosskapelle Neuburg“ im Schloss Neuburg an der Donau ist ein Highlight des diesjährigen Ausstellungskalenders weit über Bayern hinaus.

Die Kapelle in Schloss Neuburg.

Dieser Beitrag der Bayerischen Schlösserverwaltung zur Lutherdekade in Hinblick auf das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ 2017 zeigt: Eine der Wiegen des Protestantismus steht in Bayern, genauer: in Neuburg an der Donau. In diesem Renaissanceschloss ist der erste protestantische Kirchenbau überhaupt zu sehen. Frisch restauriert strahlt er pünktlich zum Ausstellungsbeginn im alten Glanz und beeindruckt mit seinen farbigen Deckenmalereien. Hier entstand auch das erste prächtig bebilderte Neue Testament in deutscher Sprache: die berühmte Ottheinrich-Bibel. Dieses Buch ist auch im Wortsinn groß, nämlich über einen halben Meter. In der Ausstellung „Kunst und Glaube“ ist die Ottheinrich-Bibel erstmals vollständig mit allen acht Bänden zu bewundern – und für lange Zeit auch zum letzten Mal. Viele weitere Schätze rund um „Kunst und Glaube“ im Neuburg der Renaissance vervollständigen die Schau: Kostbare Goldschmiedearbeiten, Gemälde, Skulpturen und Buchkunstwerke. Unter anderem entführen rund 150 hochkarätige internationale Leihgaben die Besucher in die Epoche religiöser Auseinandersetzungen, aber auch künstlerischer Höhepunkte zwischen 1430 und 1550.

Martin Luthers Büste in der Walhalla.

Doch die protestantische Kunst und Kultur der Renaissancezeit fand nicht nur in Neuburg an der Donau statt und nicht nur fernab katholischen Kunstschaffens. An vielen Orten in Bayern sind Spuren der Glaubensauseinandersetzungen, aber auch der kulturellen Blüte der Reformationszeit zu entdecken. Die Prachtbibel Ottheinrichs, deren Geschichte einem Krimi gleicht, ist nicht nur mit Schloss Neuburg an der Donau verbunden.

Unsere Spurensuche führt uns im Laufe des Bayernrätsels auf die Burg Burghausen, wo der erste Auftraggeber der Ottheinrich-Bibel, Ludwig der Bärtige von Bayern-Ingolstadt (1365–1447), einst gefangen gesetzt wurde – und mit ihm die kostbare Pracht-Bibel.

In der Stadtresidenz Landshut entdecken wir mit Hans Bocksberger d. Ä. einen Künstler, der ebenso für den katholischen Herzog Ludwig X. arbeitete wie für den protestantischen Pfalzgrafen Ottheinrich (1502-1559), nach dem die Ottheinrich-Bibel benannt ist.

In Schloss Höchstädt findet die Neuburger Schlosskapelle in der Kapelle der Herzogin Anna eine protestantische Nachfolgerin, während die Residenz München mit der Hofkapelle Maximilians I. ein katholisches Gotteshaus erhält. Im Laufe der Jahrhunderte überwindet Bayern die konfessionellen Spaltungen – zu sehen beispielsweise in der Walhalla, die zwar nicht Ottheinrich, aber Luther unter die bedeutenden deutschsprachigen Persönlichkeiten aufnimmt.

In den nächsten Wochen gehen wir mit Ihnen auf Entdeckungsreise. Erleben Sie den Beginn protestantischer Kunst und Kultur in Bayern und rätseln Sie mit!

Die Sonderausstellung „Kunst & Glaube. Ottheinrichs Prachtbibel und die Schlosskapelle Neuburg“ ist vom 12. Mai bis 7. August 2016 in Schloss Neuburg a.d. Donau zu sehen. Weitere Informationen: www.ausstellung-neuburg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare