Die Burg zu Burghausen.

Mitspielen und gewinnen

Bayernrätsel: Siebte Frage - und sechste Lösung

München - Folge 7 beim Bayernrätsel des "Münchner Merkur": Diesmal geht es um die Burg zu Burghausen. Und es gibt die Lösung zu der sechsten Frage.

Die Burg Burghausen mit ihrem nahezu intakten mittelalterlichen Befestigungswerk ist mit einer Ausdehnung von über 1000 Metern eine der längsten Burgen der Welt. Das „Guinness-Buch der Rekorde“ erklärte sie sogar zur längsten Burg überhaupt.

Seit 1255 wurde sie als Zweitresidenz der niederbayerischen Herzöge und Hofhaltung ihrer Gemahlinnen errichtet. Herzog Georg der Reiche baute die Burg mit ihren sechs Höfen im späten Mittelalter zur stärksten Festung im Land aus. Die Baumaßnahmen leitete der Landshuter Hofbaumeister Ulrich Pesnitzer. Das Bollwerk galt als unüberwindliche Festung und verkörperte den Macht- und Repräsentationswillen der bayerischen Herzöge.

Das Allianzwappen von Herzog Georg dem Reichen und seiner Gemahlin Herzogin Hedwig befindet sich am Georgstor. Das Wappen Herzog Georgs besteht aus vier Feldern, von denen jeweils ein oberes und ein unteres aus silber-weißen Rauten besteht. Dies Rautenwappen entlehnten die Wittelsbacher den ausgestorbenen Grafen von Bogen. Die anderen beiden Felder zeigen je einen identischen goldenen Löwen. Dieser stammt von einer Tochter des Pfalzgrafen bei Rhein, die sich mit dem Wittelsbacher Otto II., dem Erlauchten, verlobt hatte.

Kennen Sie die Schätze Bayerns? Was es alles zu entdecken gibt, lesen Sie hier.

Die 7. Frage

Von welchem Ort auf der Burg hat man den besten Ausblick in Burghausen?

So wird's gemacht

Unser Bayern-Rätsel erscheint acht Wochen lang jeden Samstag. Die Antworten müssen jeweils bis zum Freitag der darauffolgenden Woche (Datum des Poststempels entscheidet) eingegangen sein. Wer bei allen acht Fragen mitmacht, hat acht Gewinnchancen. Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen.

Mitmachen kann jeder – ausgenommen die Mitarbeiter des Münchner Zeitungsverlag, des Zeitungsverlags Oberbayern, des bayerischen Finanzministeriums und der Schlösserverwaltung.

Schirmherr ist Heimatminister Markus Söder. Hier geht's zum Grußwort.

1. Möglichkeit: Formular

Der Einsendezeitraum ist abgelaufen.

2. Möglichkeit: SMS

Wer per SMS mitmachen möchte: Schicken Sie eine SMS mit dem Text mm raetsel, Ihrer Lösung und Ihrer Adresse an die Nummer 52020 (0,50 Euro/SMS inkl. VFD2-Anteil 0,12 Euro).

Lösung

Die Lösungen werden jeweils in der Folgewoche in der Zeitung und auf Merkur.de veröffentlicht:

Antwort Frage 6

Letzte Woche haben wir gefragt: Wie heißt das Jagd- und Gartenschloss neben dem Neuen und Alten Schloss Schleißheim?

Die richtige Antwort lautet: Schloss Lustheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare