Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+

Mitspielen und gewinnen

Bayernrätsel: Vierte Frage - und dritte Lösung

München - Folge 4 beim Bayernrätsel des "Münchner Merkur": Diesmal geht es um das Neuburger Schloss. Und es gibt die Lösung zu der dritten Frage.

Das Neuburger Schloss liegt auf dem Stadtberg der Stadt Neuburg. Von hier aus hat man einen wunderschönen Ausblick über die Donau. Der Bauherr Pfalzgraf Ottheinrich (1502 – 1559) ist besonders als erster protestantischer Reformator der Pfalz und Bauherr des Heidelberger Schlosses bekannt. Auch eine der bedeutendsten deutschsprachigen Bibeln des 15. und 16 Jahrhunderts stammt von diesem kunstsinnigen Auftraggeber: Die Ottheinrich-Bibel.

Ottheinrich residierte die längste Zeit seines Lebens in Schloss Neuburg, nämlich von 1505 bis 1556. Aus dieser Zeit stammen auch die bronzenen Türklopfer mit Löwenkopf. Wer das Schloss betreten wollte, musste zuerst mit diesen an die Schlosstüren klopfen, bevor ihm geöffnet wurde. Ein besonderes Highlight ist die 1543 von Hans Bocksberger ausgemalte Schlosskapelle, die als ältester protestantischer Kirchenraum überhaupt gilt.

Im 17. Jahrhundert ließ Philipp Ludwig den Ostflügel im barocken Stil bauen. Einzigartig sind die in seiner Regierungszeit entstandenen Schlossgrotten, die aus Muscheln, Tuffstein und Stuck gebildet sind. Der Schlosstrakt im Hauptgeschoss des barocken Ostflügels ist heute Museum und der Kunst und Geschichte des Fürstentums Pfalz-Neuburg gewidmet. Die einstigen Wohn- und Staatsräume der Fürsten entführen den Besucher in die prunkvolle Epoche der Pfalzgrafen.

Kennen Sie die Schätze Bayerns? Was es alles zu entdecken gibt, lesen Sie hier.

Die 4. Frage

Die Hoffassade des Westflügels ist mit alttestamentarischen Szenen bemalt. Wie nennt man die Maltechnik, in der diese gemalt wurden?

So wird's gemacht

Unser Bayern-Rätsel erscheint acht Wochen lang jeden Samstag. Die Antworten müssen jeweils bis zum Freitag der darauffolgenden Woche (Datum des Poststempels entscheidet) eingegangen sein. Wer bei allen acht Fragen mitmacht, hat acht Gewinnchancen. Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen.

Mitmachen kann jeder – ausgenommen die Mitarbeiter des Münchner Zeitungsverlag, des Zeitungsverlags Oberbayern, des bayerischen Finanzministeriums und der Schlösserverwaltung.. Schirmherr ist Heimatminister Markus Söder. Hier geht's zum Grußwort.

1. Möglichkeit: Formular

Der Einsendezeitraum ist abgelaufen.

2. Möglichkeit: SMS

Wer per SMS mitmachen möchte: Schicken Sie eine SMS mit dem Text mm raetsel, Ihrer Lösung und Ihrer Adresse an die Nummer 52020 (0,50 Euro/SMS inkl. VFD2-Anteil 0,12 Euro).

Lösung

Die Lösungen werden jeweils in der Folgewoche in der Zeitung und auf Merkur-Online veröffentlicht:

Antwort zu Frage 3 (Wo befinden sich die Kunigundenkrone von 1063 und andere Schätze?) In der Schatzkammer der Münchner Residenz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare