Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Bayern macht satten Gewinn

400 Millionen in die Steuerkasse: Freistaat ist der größte Lottogewinner

Niemand in Bayern profitiert mehr vom Lotto als der Freistaat selbst: Im vergangenen Jahr flossen rund 400 Millionen Euro Lotteriesteuer auf das Staatskonto.

München - Der größte Lottogewinner des vergangenen Jahres in Bayern war der Freistaat. Rund 400 Millionen Euro Lotteriesteuer und Gewinnabführung von Lotto Bayern konnte die Staatskasse infolge von Ausschüttungen an Gewinner verbuchen, teilte das Finanzministerium in München am Dienstag mit. „Diese Gelder ermöglichen vielfältige soziale und kulturelle Leistungen für die Bürger“, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU).

13 neue Lotto-Millionäre in Deutschland

Insgesamt schüttet die Staatliche Lotterieverwaltung demnach rund 558 Millionen Euro Gewinne an ihre Spielteilnehmer aus, darunter sind nun neue 13 Millionäre. Den höchsten Einzelgewinn im Freistaat erzielte ein Spieler aus Oberbayern. Für seinen Treffer beim Eurojackpot bekam er knapp 22,57 Millionen Euro auf sein Konto überwiesen.

Bei Lotto 6aus49 haben 2017 zwei Spielaufträge, die in bayerischen Annahmestellen abgegeben wurden, die höchste Gewinnklasse (sechs Richtige plus Superzahl) getroffen, 31-mal erzielten bayerische Spielteilnehmer „sechs Richtige“. Bei Spiel 77 entfiel die höchste Gewinnklasse im vergangenen Jahr viermal auf Bayern. Alle diese Treffer waren mehr als eine Million Euro wert.

Bei der GlücksSpirale gab es im Vorjahr in der höchsten Gewinnklasse einen Spielteilnehmer aus Oberbayern und einen aus der Oberpfalz, die eine monatliche lebenslange Rente von 7500 Euro beziehungsweise bei Barablöse einen Einmalbetrag von 2,01 Millionen Euro gewonnen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare