Bayerns Gemeinden erwarten Milliardendefizit

München - Trotz boomender Konjunktur erwarten Bayerns Bürgermeister heuer ein Loch von einer Milliarde Euro in den Kassen der 2000 bayerischen Gemeinden.

“Wir haben derzeit ein Finanzdefizit, das sehr drastisch ist“, klagte Gemeindetagspräsident Uwe Brandl (CSU) am Dienstag in München. Deswegen machen die Kommunen Druck auf Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Brandl verlangte vor der alljährlichen Landesversammlung des Gemeindetags die ausdrückliche Zusage, sich für den weitgehend unveränderten Erhalt der Gewerbesteuer einzusetzen. Anlass ist die Furcht, dass die Bundesregierung die Gewerbesteuereinnahmen durch neue Ausnahmen für die Unternehmen schwächen könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare