Bayerns Innenminister Herrmann plädiert für NPD-Verbot

München - Joachim Herrmann fordert ein NPD-Verbot und erhebt im Zusammenhang mit der Terror-Serie der Zwickauer Neonazi-Zelle Vorwürfe gegenüber dem Verfassungsschutz.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich angesichts der rechtsextremen Mordserie für ein neues Verfahren zum NPD-Verbot ausgesprochen. “Ich bin dafür, dass wir das NPD-Verbot wieder auf die Tagesordnung setzen“, sagte Herrmann am Sonntagabend in der Sendung “Günther Jauch“ . Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe müsse die rechtlichen Hürden für ein solches Verfahren überdenken. “Da muss auch Karlsruhe seine Meinung dazu ändern“, sagte Herrmann nach Angaben des Senders.

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir warnte hingegen vor zu hohen Erwartungen an ein NPD-Verbot. Man müsse ernsthaft über ein NPD-Verbot nachdenken. “Aber die Diskussion um die NPD dient auch dazu, von der eigentlichen Diskussion, abzulenken“, sagte Özdemir. “Wir müssen darüber reden, dass NPD und Rechtsradikale in manchen Teilen Deutschlands, vor allem im Osten unserer Republik, gesellschaftlich hegemonial geworden sind.“

Am Montagmorgen erhob Herrmann im Zusammenhang mit der Terror-Serie der Zwickauer Neonazi-Zelle im Deutschlandfunk Vorwürfe gegenüber dem Verfassungsschutz: Es müsse geklärt werden, warum "Leute, die schon mal im Visier des Verfassungsschutzes waren, abtauchen und über einen so langen Zeitraum nicht wieder aufgefunden werden konnten.“

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare