Bundesweiter Vergleich

Hier ist das Geld daheim: In dieser Finanz-Statistik liegt Bayern ganz vorne

Frohe Kunde im Freistaat: Die bayerischen Kommunen haben die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland. 

Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, lag die Schuldenlast Ende 2016 bei 2295 Euro. Vier der fünf deutschlandweit am niedrigsten verschuldeten kreisfreien Städte lagen demnach im Freistaat. Dazu zählten nach Angaben der Statistiker Kempten (375 Euro), Memmingen (1416 Euro), Kaufbeuren (1474 Euro) und Amberg mit einer Verschuldung von 1609 Euro pro Kopf.

Auch die Landkreise im Freistaat belegten beim bundesweiten Vergleich die Spitzenplätze. Alle am geringsten verschuldeten Kreisgebiete waren demnach bayerische. Die niedrigste Verschuldung pro Kopf hatte mit 509 Euro der Landkreis Neumarkt in Oberpfalz, vor Eichstätt (539 Euro) und Landshut (661 Euro), gefolgt vom Landkreis Roth (744 Euro) und Dingolfing-Landau (759 Euro).

In die Berechnung der Pro-Kopf-Verschuldung fließen die Schulden aus den öffentlichen Haushalten und aus kommunalen Beteiligungen, wie etwa Unternehmen oder Einrichtungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Kalaene

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung

Kommentare