+
Der kleine oberpfälzische Ort "Thomasgschieß" darf sich in Zukunft mit dem Titel "Bayerns lustigster Ortsname!" schmücken.

Bayerns lustigster Ortsname gewählt

München - Bayerns lustigster Ortsname ist gekürt: Das oberpfälzische Thomasgschieß gewann den Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks knapp vor dem Freisinger Örtchen Pumpernudl.

Gegen die Konkurrenz konnte sich bei der Wahl am Montag im Bayerischen Rundfunk (BR) das oberpfälzische Thomasgschieß durchsetzten.

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Aus 100 Kandidaten schaffte es Pumpernudl (Gemeinde Rudelzhausen im Landkreis Freising) unter die letzten Drei ins Finale, das im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Dort errang der Ort mit 39 Prozent der Stimmen Silber - hinter Thomasgschieß (43,1) und vor Katzenhirn (17,9). Pumpernudl mag nur den zweitwitzigsten Namen haben, dafür die lustigsten Leut’: Das ganze Dorf feierte.

Wie der BR in München mitteilte, waren für die Entscheidung mehr als 25 000 Stimmen eingegangen. Thomasgschieß gehört zur Gemeinde Eslarn im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Bürgermeister Rainer Gäbl sagte, früher habe ein herrschaftlicher Verwalter mit Namen Thomas den Ort verwaltet. “Und 'Gschieß' kommt nicht daher, dass dieser Herr Thomas einer ohne Manieren gewesen wäre. 'Gschieß' kommt von abschüssig. Man konnte einfach nur bergab in diesen Ortsteil gelangen.“

mol/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare