Bayerns Naturwunder
1 von 10
Welches ist das beliebteste heimische Naturwunder der Deutschen? Darüber lässt die Heinz-Sielmann-Stiftung abstimmen. Neun Naturwunder befinden sich in Bayern - wie die Eibe von Balderschwang.
Bayerns Naturwunder
2 von 10
Die Eibe mit ihren zwei Stämmen ist eine der ältesten ihrer Art in Deutschland. Seit mehr als 2000 Jahren thront sie über Balderschwang im Oberallgäu. „Ein magischer Platz“, schwärmt Monika Willi von der Gäste-Info. „Er gibt Lebenskraft und Energie.“
Bayerns Naturwunder
3 von 10
Ein unscheinbares Flüsschen durchbrach vor 150.000 Jahren den Jura bei Weltenburg. Die mächtige Donau nutzte von da an die enge Felsschlucht als Abkürzung: Sie setzte sich quasi ins gemachte Bett. Heute gilt der Donaudurchbruch im Naturpark Altmühltal als einmaliges Naturschauspiel.
Bayerns Naturwunder
4 von 10
Der Dohlenfelsen ist eine Bereicherung für das Wellheimer Trockental, das sich durch die Juralandschaft der südlichen Frankenalb windet. Dass es als Naturwunder zu Wahl steht, wertet Nationalpark-Chef Christoph Würflein als „weiteren Mosaikstein, um darzustellen, was das Altmühltal zu bieten hat“.
Bayerns Naturwunder
5 von 10
Mehr als 1000 Arten von Blütenpflanzen und 4000 Tierarten, mehrere Seen und Bäche sind in den Nieder-, Übergangs- und Hochmooren im Murnauer Moos (Kreis Garmisch-Partenkirchen) zu finden. Angesichts seiner Größe und Geschlossenheit, seiner Landschaftsformen sowie der Tier- und Pflanzenwelt ist das Gebiet einmalig in Mitteleuropa.
Bayerns Naturwunder
6 von 10
Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald. Hier darf die Natur Natur sein.
Bayerns Naturwunder
7 von 10
Das Wasser der Breitach bahnt sich durch eine enge Schlucht mit 100 Meter hohen und überhängenden Wänden den Weg. Sie stürzt über hohe Felsbänke, gurgelt in tiefen Gumpen und versprüht sich in feinste Tröpfchen. „Der Gang durch schmale Felswände und das starke Getöse lösen beeindruckende Gefühle aus“, schwärmt Peter Rupprecht, der in der Verwaltung für die Breitachklamm bei Oberstdorf im Allgäu zuständig ist.
Bayerns Naturwunder
8 von 10
Versteckt unter Eis verbirgt sich am Fuße der Watzmann-Ostwand eines der beeindruckendsten Ausflugsziele im Nationalpark Berchtesgaden: die Eiskapelle. Nach einer Fahrt über den Königssee gelangen die Ausflügler von St. Bartholomä aus nach gut einer Stunde zum Altschneefeld.

Bayerns Naturwunder

Welches ist das beliebteste heimische Naturwunder der Deutschen? Darüber lässt die Heinz Sielmann Stiftung abstimmen. Neun Naturwunder befinden sich in Bayern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 sind am Freitag zwei Menschen tödlich verletzt worden.
Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Sie tragen Masken, sind in Stroh gehüllt und ziehen lärmend durch die Straßen: die Buttnmandl. Dutzende Burschen sollen am Mittwoch in dieser Verkleidung den Nikolaus …
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
In dichtem Schneetreiben ist es am frühen Sonntagabend zu einem tragischen Unfall auf der B8 in Nürnberg gekommen. Ein 23-Jähriger verlor dabei sein Leben.
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung
Fünf Hausbewohner haben im oberbayerischen Mühldorf am Inn ihre Nachbarin aus deren brennender Wohnung befreit. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung

Kommentare